So finden Sie nicht ausgeschriebene Stellenausschreibungen

Bei der Jobsuche konzentriert man sich am häufigsten auf Stellenbörsen und Suchmaschinen (z.B. Google for Jobs) und vergisst dabei andere Möglichkeiten, offene Stellen zu finden. Diese Art von Tunnelblick kann dazu führen, dass man den versteckten Stellenmarkt verpasst. Nicht ausgeschriebene Stellenangebote, die nur für diejenigen zugänglich sind, die über das hinausgehen, was sie online finden können.

Aus einer Vielzahl von Gründen werden Sie bei einer Internetsuche nicht alle offenen Stellen finden. Unternehmen schreiben manche Stellen intern aus, bevor sie sie öffentlich bekannt geben, oder sie verlassen sich bei der Besetzung offener Stellen auf Empfehlungen von Mitarbeitern. Ihr Traumjob kann auch etwas sein, das sich noch in der Entwicklung befindet. Wenn Sie sich zurücklehnen und darauf warten, dass er auf einer Jobsuchseite erscheint, verpassen Sie vielleicht die Chance, am Aufbau von etwas Neuem mitzuwirken.

Am besten ist es, wenn Sie bei der Stellensuche ein weites Netz auswerfen und eine proaktive Strategie für die Stellensuche entwickeln. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie nicht ausgeschriebene Jobstellen finden können.

Wo findet man nicht ausgeschriebene Stellen?

In der heutigen Zeit erfahren die meisten Arbeitssuchenden von offenen Stellen über soziale Medien, von Freunden oder ehemaligen Kollegen oder auf Arbeitgeber-Websites. Nur wenige der Bewerber suchen oder erfahren von offenen Stellen in Online-Jobbörsen.

Auch wenn es schnell und einfach ist, über Stellenbörsen zu suchen und sich dort zu bewerben, lohnt es sich, die Suche auf andere Quellen auszuweiten. Damit erweitern Sie nicht nur den Pool der verfügbaren Stellen, sondern erhalten vielleicht auch eine Empfehlung, die Ihnen zu einem „Einstieg“ in das Unternehmen verhilft.

Nutzen Sie die Karriereseiten der Unternehmen

Für Arbeitgeber ist es kostspielig, offene Stellen auf vielen Stellenbörsen auszuschreiben. Das Inserieren auf der eigenen Unternehmensseite ist dagegen kostenlos. Vergessen Sie also nicht, die Karriereseiten der Unternehmen zu besuchen.

Tipp
Wenn Sie unbedingt bei einem bestimmten Unternehmen arbeiten möchten, suchen Sie nach einem Job-Alert auf der Karriereseite. Viele Unternehmen bieten diese Möglichkeit mittlerweile an, damit Sie Ihre offenen Jobstellen erst einmal kostengünstig verbreiten können.

Nutzen Sie Ihr Netzwerk

Es ist keine Seltenheit mehr, das Stellen in erster Linie durch Networking besetzt werden. Wenn Sie also auf der Suche nach Arbeit sind, ist es das Beste, wenn Sie es anderen mitteilen. Investieren Sie in Ihr Karrierenetzwerk, zu dem Bekannte, Lehrer und Menschen in Ihrer Umgebung ebenso gehören wie aktuelle und ehemalige Mitarbeiter, Kunden und Manager. Lassen Sie sich von Ihren Kontakten mit offenen Stellen, Terminen für Informationsgespräche und anderen Hinweisen verbinden.

Tipp
Nutzen Sie LinkedIn, damit Ihr Netzwerk erfährt, dass Sie auf Jobsuche sind. Hierfür hat LinkedIn extra einen Batch eingeführt, den jeder nutzen kann. Wie Sie diesen Batch aktiveren können, erfahren Sie im unteren Video.

Nutzen Sie Soziale Medien

Vernetzen Sie sich mit Arbeitgebern, Personalvermittlern und potenziellen Kontakten auf LinkedIn, Twitter, Instagram und anderen Social-Media-Seiten. Halten Sie Ihre Online-Präsenz professionell und denken Sie daran, dass es beim Networking um mehr geht als nur darum, offene Stellen zu finden. Es ist auch eine Gelegenheit, Ihren beruflichen Ruf zu verbessern und Ihre Kontaktliste zu erweitern.

Beauftragen Sie einen Personalvermittler

Während einige Arbeitgeber bei der Besetzung von Stellen auf interne Personalvermittler zurückgreifen, beauftragen andere externe Unternehmen mit dieser Dienstleistung. Diese Spezialisten haben viele Namen, darunter „Recruiter“ und „Headhunter“. Ihre Aufgabe ist es, qualifizierte Bewerber für offene Stellen zu finden. Die Zusammenarbeit mit einem Personalvermittler kann Ihnen dabei helfen, nicht ausgeschriebene Stellen zu finden und einen Einblick in die Stellen zu erhalten, die gut zu Ihren Fähigkeiten passen.

Ihr Traum Arbeitgeber

Haben Sie eine Liste von Unternehmen, für die Sie gerne arbeiten würden? Wenn nicht, sollten Sie eine erstellen. Sobald Sie Ihre Zielarbeitgeber im Kopf haben, ist es einfach, über die sozialen Medien mit Personalverantwortlichen in Kontakt zu treten und Stellenangebote bei Ihren Wunschunternehmen zu finden.

Suchen Sie nach Zeitarbeitsstellen

Eine Zeitarbeit kann mehr sein als nur eine Möglichkeit, etwas Geld zu verdienen. Viele Arbeitgeber stellen Zeitarbeitskräfte auf Vollzeitbasis ein, sobald sie ihren Vertrag erfüllt und sich im Job bewährt haben. Zeitarbeit bietet Ihnen auch die Möglichkeit, neue Aufgaben auszuprobieren und herauszufinden, ob die Situation für Sie geeignet ist.

Arbeiten Sie als Freelancer

Die freiberufliche Tätigkeit ist eine weitere Möglichkeit, sich in Jobs auszuprobieren, bevor Sie sich festlegen. Die Arbeit als Freiberufler kann Ihnen auch helfen, Ihre Fähigkeiten zu entwickeln, Berufserfahrung zu sammeln und neue Karrierewege zu finden.

Besuchen Sie Jobmessen

Jobmessen können Ihnen helfen, in kurzer Zeit mit mehreren Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Diese Veranstaltungen werden in der Regel von Unternehmen, Berufsverbänden, Hochschulen und Universitäten organisiert. Sie finden in Tagungszentren, Messehallen, auf dem Campus und sogar online statt.

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit ist eine gute Möglichkeit, Ihren Lebenslauf zu verbessern, Kontakte zu knüpfen und sogar Jobs bei Organisationen zu finden, die für Sie von Bedeutung sind. Um das Beste aus dieser Erfahrung zu machen, sollten Sie Ihre Freiwilligenarbeit wie einen Job behandeln. Professionell, verantwortungsbewusst und engagiert.

Bauen Sie eine Online-Präsenz auf

Auf dem heutigen Arbeitsmarkt reicht es nicht aus, Fehler in den sozialen Medien zu vermeiden. Sie müssen auch eine Online-Präsenz kultivieren, die Ihre Fähigkeiten, Ihre Erfahrung und Ihren beruflichen Ruf unter Beweis stellt. Betrachten Sie dies als Entwicklung Ihrer Marke. Im Idealfall sollte Ihre Online-Präsenz Konsistenz, Professionalität und Fachwissen widerspiegeln. Sie sollte auch zeigen, dass Sie mit anderen in Ihrer Branche in Kontakt treten können, über Trends auf dem Laufenden bleiben und ein guter Kollege sind.

Das könnte dich auch interessieren