Soft Skills: Erlernen, Beispiele im Beruf und Definition

Soft Skills sind nicht-technische Fähigkeiten, die sich darauf beziehen, wie Sie arbeiten. Dazu gehört, wie Sie mit Kollegen umgehen, wie Sie Probleme lösen und wie Sie Ihre Arbeit bewältigen.

Erfahren Sie, was Soft Skills sind, welche Arten, welche Beispiele es gibt und wie Sie Soft Skills entwickeln können. Außerdem erfahren Sie anhand von drei Berufen, welche Soft Skills erworben werden.

Inhalt

  1. Soft Skills vs. Hard Skills
  2. Definition: Was sind Soft Skills?
  3. Soft Skills Synonyme
  4. Wie Soft Skills funktionieren
  5. Arten von Soft Skills
  6. Soft Skills Beispiele
  7. Soft Skills trainieren und erwerben
  8. Bücher und Empfehlung

Soft Skills vs. Hard Skills

Es gibt zwei Arten von Fähigkeiten: Hard Skills und Soft Skills.

Zu den Hard Skills, die auch als messbare Fähigkeiten bezeichnet werden, gehört alles von der Beherrschung von Adobe-Produkten bis hin zu Kenntnissen in der Notfallversorgung. Hard Skills erwirbt man durch zum Beispiel Bildung, Ausbildung, Zertifizierungen und Berufserfahrung.

Soft Skills, auch soziale Kompetenzen genannt, sind eine Mischung aus sozialen und zwischenmenschlichen Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und beruflichen Einstellungen, die für alle Berufe erforderlich sind. Teamarbeit, Geduld, Zeitmanagement, Kommunikation sind nur einige Beispiele. Soziale Kompetenzen können zum Beispiel Persönlichkeitsmerkmale oder durch Lebenserfahrung erworbene Eigenschaften sein.

Definition: Was sind Soft Skills?

Soft Skills beziehen sich darauf, wie Sie arbeiten. Zu den Soft Skills gehören u. a. zwischenmenschliche Fähigkeiten, Kommunikationsfähigkeit, Zuhören, Zeitmanagement und Einfühlungsvermögen. Sie gehören zu den wichtigsten Fähigkeiten, die Arbeitgeber bei Bewerbern suchen, die sie einstellen, denn soziale Kompetenzen sind für fast jede Stelle wichtig.

Personaler suchen in der Regel nach Bewerbern mit Soft Skills, weil diese den Erfolg am Arbeitsplatz erhöhen. Jemand kann zwar über hervorragende technische, berufsspezifische Fähigkeiten verfügen, aber wenn er seine Zeit nicht einteilen oder nicht im Team arbeiten kann, wird er am Arbeitsplatz möglicherweise nicht erfolgreich sein.

Soft Skills Synonym

Nicht jeder nutzt das Wort Soft Skills. Aus diesem Grund ist es vorallem im Bewerbungsgespräch gut zu wissen, wie Soft Skills noch bezeichnet werden.

  • nicht-fachliche Fähigkeiten
  • nicht technische Fähigkeiten
  • soziale Fähigkeiten
  • soziale Kompetenz
  • Sozialkompetenz
  • mit Menschen können

Wie Soft Skills funktionieren

Soft Skills sind ebenfalls wichtig für den Erfolg der meisten Arbeitgeber. Schließlich erfordert fast jede Tätigkeit, dass die Mitarbeiter in irgendeiner Weise mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Ein weiterer Grund, warum Personaler und Arbeitgeber nach Bewerbern mit sozialen Kompetenzen Ausschau halten, ist, dass Soft Skills übertragbare Fähigkeiten sind, die unabhängig von der Tätigkeit der Person eingesetzt werden können. Dies macht Bewerber mit sozialen Kompetenzen zu sehr anpassungsfähigen und flexiblen Mitarbeitern.

Soft Skills sind besonders wichtig bei kundenorientierten Tätigkeiten. Diese Mitarbeiter stehen in direktem Kontakt mit den Kunden. Es bedarf mehrerer sozialer Kompetenzen, um einem Kunden zuhören zu können und ihm einen hilfreichen und höflichen Service zu bieten.

Auch wenn Sie keinen Kundenkontakt haben, müssen Sie in der Lage sein, mit Kollegen, Managern, Verkäufern und anderen Personen, mit denen Sie bei der Arbeit zu tun haben, zurechtzukommen.

Arten von Soft Skills

Zu den sozialen Fähigkeiten gehören die persönlichen Eigenschaften, Persönlichkeitsmerkmale und Kommunikationsfähigkeiten, die für den Erfolg im Beruf erforderlich sind. Soft Skills charakterisieren die Art und Weise, wie eine Person in ihren Beziehungen mit anderen interagiert. Zu den Soft Skills gehören zum Beispiel:

Soft Skills Liste:

  • Anpassungsfähigkeit
  • Teamwork
  • Kommunikation
  • Kreatives Denken
  • Verlässlichkeit
  • Führungsqualitäten
  • Zuhören
  • Arbeitsethik
  • Kompromissbereitschaft
  • Positives Denken
  • Zeitmanagement
  • Motivation
  • Problemlösung
  • Kritisches Denken
  • Lösung von Konflikten
  • Verhandlung

Soft Skills Beispiele

Nachdem Sie nun ein Verständnis dafür haben, was alles Soft Skills sein können, kommen wir zu den Beispielen. Im Folgenden zeige ich Ihnen Beispiele für 3 Berufe und welche sozialen Kompetenzen in diesen erlernt werden.

Beispiele bei Führungskräften

Eine wesentliche Aufgabe eines erfolgreichen Managers besteht darin, Mitarbeiter zu koordinieren und zu verwalten. Deswegen sind Soft Skills für jede Art von Managementfunktion wichtig.

Hier sind also einige Skill Beispiele für Führungskräften:

  • Emotionale Intelligenz
  • Stressbewältigung
  • Motivation
  • Delegation von Aufgaben
  • Verhandlung
  • Planung
  • Problemlösung
  • Innovation
  • Ausstrahlung
  • Führungsqualitäten

Beispiele für Developer

Gute C++- oder Java-Kenntnisse sind nicht alles, was man braucht, um als Developer Karriere zu machen. Von Entwicklern werden auch verschiedene Soft Skills verlangt, wie zum Beispiel Kreativität und Problemlösungsfähigkeit.

In anderen Fällen müssen Entwickler mit Designern zusammenarbeiten, da Sie eine Idee zum Leben zu erwecken müssen und hier kommt das aktive Zuhören ins Spiel.

Die wichtigsten sozialen Kompetenzen für Developer/Webentwickler sind also folgende:

  • Aktives Zuhören
  • Geduld
  • Aufgeschlossenheit
  • Anpassungsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Kritisches Denken
  • Kreativität
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstvertrauen
  • Zeit- und Projektmanagement

Beispiele für Vertriebler

Soft Skills sind unerlässlich, wenn man im Verkauf erfolgreich sein will. Schließlich geht es im Verkauf um eine Kombination aus Skills, die von Verhandlungen über Überzeugungsarbeit bis hin zu Einfühlungsvermögen reichen. Ganz gleich, ob Sie am Telefon oder im Internet arbeiten – im Verkauf müssen Sie Ihre sozialen Kompetenzen immer auf den Punkt bringen.

Sehen wir uns zehn sozialen Kompetenzen an, beziehungsweise Skills die ein Verkaufsprofi braucht:

  • Öffentliches Reden
  • Verhandlung
  • Überzeugen
  • Kommunikation
  • Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamarbeit
  • Zeitmanagement
  • Kritisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeit

Soft Skills trainieren und erwerben

Im Gegensatz zu Hard Skills, die erlernt werden können, sind Soft Skills vergleichbar mit Emotionen oder Einsichten, die es Menschen ermöglichen, andere zu „lesen“. Diese sind viel schwieriger zu erlernen, zumindest in einem traditionellen Klassenzimmer. Sie sind zudem viel schwieriger zu messen und zu bewerten.

Dennoch werden in einigen Berufsausbildungsprogrammen auch Soft Skills behandelt. Sie besprechen Soft Skills, damit Arbeitsuchende wissen, was sie sind und wie wichtig es ist, sie in ihrem Lebenslauf hervorzuheben. Es gibt zudem auch kostenlose Online-Kurse, die Ihnen helfen können, Ihre sozialen Kompetenzen zu verbessern.

Wenn Sie schon eine Weile im Berufsleben stehen, haben Sie wahrscheinlich bereits einige Soft Skills entwickelt. Wenn Sie zum Beispiel im Einzelhandel gearbeitet haben, haben Sie in einer Teamumgebung gearbeitet. Können zudem noch Ihre Kommunikationfähigkeiten trainiert haben. Wenn Sie unzufriedenen Kunden geholfen haben, eine Lösung zu finden, haben Sie Ihre Fähigkeiten zur Konflikt- und Problemlösung eingesetzt.

Wenn Sie neu im Berufsleben sind, denken Sie an andere Tätigkeiten, die Sie entweder in der Schule oder auf freiwilliger Basis ausgeübt haben. Wahrscheinlich mussten Sie schon kommunizieren, sich an Veränderungen anpassen und Probleme lösen.

Sie können auch über die Soft Skills nachdenken, die Sie zum Beispiel erlernen müssen. Besprechen Sie beispielsweise nicht nur Probleme mit Ihrem Vorgesetzten, sondern schlagen Sie Lösungen für diese Probleme vor. Wenn Sie sehen, dass ein Kollege Probleme hat, bieten Sie ihm an, mitzuhelfen. Wenn es einen Prozess gibt, der Ihren Arbeitsplatz verbessern könnte, schlagen Sie ihn vor.

Soft Skills im Lebenslauf hervorheben

Wenn Sie sich für eine neue Stelle bewerben, sollten Sie nicht nur Ihre berufsspezifischen, sondern auch Ihre Soft Skills hervorheben. Erstellen Sie zunächst eine Liste der Skills, die für die gewünschte Stelle relevant sind. Dann vergleichen Sie Ihre Liste der Skills mit der Stellenausschreibung.

Nehmen Sie einige dieser Skills in Ihren Lebenslauf auf. Indem Sie sie in einem Abschnitt über Ihre Fähigkeiten aufführen.

Sie können Ihre sozialen Kompetenzens auch in Ihrem Anschreiben erwähnen. Wählen Sie ein oder zwei Soft Skills aus, die Ihnen für die angestrebte Stelle am wichtigsten erscheinen. Weisen Sie in Ihrem Anschreiben nach, dass Sie über diese besonderen Fähigkeiten verfügen.

Schließlich können Sie Ihre sozialen Kompetenzen in Ihren Vorstellungsgesprächen hervorheben. Sie können Ihre sozialen Kompetenzen während des Vorstellungsgesprächs zeigen, indem Sie freundlich und zuvorkommend sind. Wenn Sie aufmerksam zuhören, während Ihr Gesprächspartner spricht, zeigen Sie, dass Sie gut zuhören können.

Bücher und Empfehlung

Soft Skills (Haufe TaschenGuide) Taschenbuch – 17. Februar 2022
Für berufliches Weiterkommen sind fachliche Qualifikationen allein nicht ausreichend, auf die soziale Kompetenzen kommt es ebenso an. Lesen Sie hier, wie Sie zudem soziale Kompetenzen erkennen und ausbauen, damit Sie kommunikativer, vertrauenswürdiger und erfolgreicher werden.

Das könnte dich auch interessieren