Interview Frage: “Was sind Ihre Schwächen?” im Vorstellungsgespräch

von | Bewerbungsgespräch, Interviewfragen

Was sind Ihre Schwächen
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Die Interviewfrage “Was sind ihre Schwächen?” kann bei vielen Bewerbern ein mulmiges Gefühl auslösen. Schließlich möchte man im Vorstellungsgespräch möglichst überzeugen und seine Stärken hervorheben. Doch auch das Thema Schwächen kann in einem Vorstellungsgespräch eine wichtige Rolle spielen.

Wie geht man also am besten mit dieser Frage um? Wie kann man über seine Schwächen sprechen, ohne sich selbst zu schaden? In diesem Artikel werde ich Ihnen Tipps und Anregungen geben, wie Sie diese Frage souverän und überzeugend beantworten können. Außerdem erfahren Sie, warum es wichtig ist, auch über Ihre Schwächen zu sprechen und wie Sie diese gezielt nutzen können, um Ihre Chancen auf den Job zu erhöhen.

Was die oder der Arbeitgeber*in wissen will mit der Frage „Was sind Ihre Schwächen?“

Wenn Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, sollten Sie sich auch auf die Frage „Was sind Ihre Schwächen?“ Diese Frage ist ein Klassiker im Bewerbungsprozess und kann viele Bewerber verunsichern. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der Arbeitgeber nicht nur Ihre Schwächen erfahren möchte, sondern auch, wie Sie damit umgehen.

Zunächst einmal möchte der Arbeitgeber wissen, ob Sie für die Stelle qualifiziert sind und über die erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen. Bei der Beantwortung dieser Frage sollten Sie daher darauf achten, dass Sie keine Schwächen nennen, die für die Stelle entscheidend sind.

Gleichzeitig möchte der Arbeitgeber auch wissen, wie Sie mit Schwächen umgehen und ob Sie bereit sind, daran zu arbeiten. Eine gute Antwort auf diese Frage sollte daher zeigen, dass Sie sich Ihrer Schwächen bewusst sind und daran arbeiten, sie zu überwinden.

Es ist wichtig zu betonen, dass es keine perfekte Antwort auf die Frage „Was sind Ihre Schwächen?“ gibt. Wie Sie diese Frage beantworten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Art der Stelle, für die Sie sich bewerben, und von Ihrer Persönlichkeit. Es gibt jedoch einige bewährte Strategien, die Ihnen helfen können, eine gute Antwort auf diese Frage zu geben.

Wie Sie auf die Frage “Was sind Ihre Schwächen?” antworten

Eine der schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch ist zweifellos die nach den eigenen Schwächen. Es kann schwierig sein, sich selbstkritisch zu betrachten und zu entscheiden, welche Schwächen man preisgeben sollte, ohne den Eindruck zu erwecken, dass man ungeeignet für die Stelle ist. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie auf die Frage “Was sind Ihre Schwächen?” auf verschiedene Arten antworten können, um Ihre Eignung für die Stelle zu betonen.

Option 1: Konzentrieren Sie sich auf unwesentliche Fähigkeiten

Eine Möglichkeit, diese Frage zu beantworten, besteht darin, eine Schwäche zu nennen, die für den Erfolg in diesem Beruf nicht wesentlich ist. Zunächst sollten Sie sich auf die wichtigsten Fähigkeiten und Stärken konzentrieren, die für die Stelle, für die Sie sich bewerben, erforderlich sind. Anschließend können Sie eine Schwäche nennen, die nicht unbedingt mit diesen Anforderungen übereinstimmt.

Wenn Sie beispielsweise eine Stelle als Krankenschwester anstreben, könnten Sie eine Schwäche im Bereich der Gruppenpräsentationen nennen. In diesem Fall sollten Sie jedoch Ihre Stärken in der persönlichen Kommunikation mit Patienten hervorheben und gleichzeitig ein Beispiel für Ihre Schwierigkeiten bei Präsentationen vor großen Gruppen geben. Wenn Sie sich als Schriftsteller bewerben, könnten Sie sich auf eine Fähigkeit konzentrieren, die für die Stelle nicht erforderlich ist, wie im folgenden Beispiel:

Beispiel-Antwort: Eine meiner Schwächen ist die Organisation von Projekten. Obwohl ich gerne Projekte leite und Ideen generiere, habe ich Schwierigkeiten, die vielen Aspekte eines Projekts im Blick zu behalten. Das liegt daran, dass ich mich oft so in Details verliere, dass ich die Gesamtübersicht verliere. Zum Glück kann ich mich als Schriftstellerin auf meine Kreativität konzentrieren, um spannende Inhalte zu produzieren, ohne von der Organisation abgelenkt zu werden.

Warum es funktioniert: Diese Antwort zeigt, dass die Schwäche, die genannt wird, für den Erfolg im Job nicht entscheidend ist. Gleichzeitig betont sie die Fähigkeit des Bewerbers, kreativ und ideenreich zu sein.

Option 2: Erwähnen Sie Fähigkeiten, die Sie verbessert haben

Eine weitere Möglichkeit ist die Erwähnung von Fähigkeiten, die Sie in Ihrer bisherigen Tätigkeit verbessert haben oder an deren Verbesserung Sie aktiv arbeiten. Dies zeigt dem Gesprächspartner, dass Sie sich selbst verbessern wollen.

Beispiel-Antwort: In meiner vorherigen Position als Marketing-Assistentin hatte ich Probleme, mit dem Kundenservice umzugehen. Als ich merkte, dass dies zu einer Beeinträchtigung unserer Kundenbeziehungen führte, habe ich mir vorgenommen, meine Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Ich habe an einem Kommunikationstraining teilgenommen und mich auf die Verbesserung meiner zwischenmenschlichen Fähigkeiten konzentriert. Infolgedessen konnte ich nicht nur meine Kommunikation mit dem Kundenservice verbessern, sondern auch ein stärkeres Verständnis für die Bedürfnisse unserer Kunden entwickeln.

Warum es funktioniert: Diese Antwort zeigt, dass der Bewerber in der Lage ist, Schwächen zu erkennen und aktiv an ihrer Verbesserung zu arbeiten. Außerdem zeigt sie, dass der Bewerber in der Lage ist, sich auf die Bedürfnisse des Kunden zu konzentrieren und eine bessere Kundenbeziehung aufzubauen.

Option 3: Betonen Sie Ihre Motivation zur Verbesserung

Eine weitere Möglichkeit, auf die Frage nach Schwächen zu antworten, besteht darin, Ihre Motivation zur Verbesserung zu betonen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist zu zeigen, dass Sie offen für konstruktive Kritik sind und bereit sind, hart zu arbeiten, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Beispiel-Antwort: Ich denke, eine meiner Schwächen ist meine Ungeduld. Ich bin oft so darauf bedacht, Aufgaben schnell zu erledigen, dass ich manchmal wichtige Details übersehe. Ich habe jedoch erkannt, dass ich damit nicht nur meine Arbeit, sondern auch das Team und das Unternehmen insgesamt beeinträchtige. Deshalb habe ich mir vorgenommen, an meiner Geduld zu arbeiten und die Fähigkeit zu entwickeln, sorgfältiger zu arbeiten. Ich habe auch gelernt, die Vorteile von Feedback und konstruktiver Kritik zu schätzen und bin bereit, hart zu arbeiten, um meine Fähigkeiten zu verbessern.

Warum es funktioniert: Diese Antwort zeigt, dass der Bewerber motiviert ist, an seiner Schwäche zu arbeiten und bereit ist, Feedback anzunehmen und hart zu arbeiten, um seine Fähigkeiten zu verbessern. Es zeigt auch, dass der Bewerber in der Lage ist, zu reflektieren und seine eigenen Schwächen zu erkennen, was ein wichtiger Aspekt für die berufliche Entwicklung ist.

Was sind ihre Schwächen Beispiele und Antworten
Interviewfrage “Was sind Ihre Schwächen” im Freundeskreis besprechen

Weitere Beispiele für die besten Antworten auf die Frage “Was sind Ihre Schwächen?”

In einem Vorstellungsgespräch kommt oft die Frage auf, welche Schwächen man hat. Viele Bewerber haben Schwierigkeiten, darauf zu antworten, da sie befürchten, dass sie dadurch ihre Chancen auf den Job verringern könnten. Es ist jedoch wichtig, ehrlich zu sein und die Frage ernst zu nehmen. In diesem Artikel werden weitere Beispiele für die besten Antworten auf diese Frage gegeben, um Ihnen dabei zu helfen, eine Antwort zu finden, die sowohl ehrlich als auch professionell ist.

Beispiel Antwort #1

In meinem früheren Job hatte ich Schwierigkeiten damit, eine Präsentation vor einer großen Gruppe zu halten. Ich habe jedoch an dieser Schwäche gearbeitet, indem ich mich darauf konzentriert habe, meine Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. Ich habe Kurse belegt und geübt, um mich besser vorzubereiten. Ich habe gelernt, wie ich mein Publikum ansprechen und meine Botschaft auf den Punkt bringen kann. Heute bin ich viel selbstbewusster in der Lage, Präsentationen zu halten, und es ist zu einer Stärke geworden.

Warum es funktioniert: Der Bewerber gibt eine ehrliche Antwort auf die Frage und zeigt, dass er bereit ist, an seinen Schwächen zu arbeiten.

Beispielantwort #2

Meine größte Schwäche ist meine Schüchternheit. Ich finde es manchmal schwierig, auf Fremde zuzugehen und mich vorzustellen. Allerdings habe ich gelernt, dass Networking eine wichtige Fähigkeit im Berufsleben ist, und ich habe mich bemüht, diese Fähigkeit zu verbessern. Ich habe an Veranstaltungen teilgenommen, um meine Networking-Fähigkeiten zu üben, und ich habe gelernt, wie man auf Menschen zugeht und eine Konversation beginnt. Es ist immer noch eine Herausforderung für mich, aber ich arbeite daran, diese Schwäche zu überwinden.

Warum es funktioniert: Der Bewerber gibt eine ehrliche Antwort auf die Frage und zeigt, dass er bereit ist, seine Schwächen anzugehen und zu verbessern.

Beispiel Antwort #3

Ich habe Schwierigkeiten damit, komplexe Probleme zu lösen. Wenn ich vor einem komplexen Problem stehe, neige ich dazu, über alle Details nachzudenken und mich in den Details zu verlieren. Ich arbeite jedoch daran, diese Schwäche zu überwinden, indem ich lerne, wie man große Probleme in kleinere Schritte unterteilt. Ich habe auch gelernt, wie man nach Prioritäten sortiert und eine klare Methode zur Lösung von Problemen entwickelt. Es ist immer noch eine Herausforderung für mich, aber ich bin bereit, daran zu arbeiten und meine Fähigkeiten zu verbessern.

Warum es funktioniert: Der Bewerber gibt eine ehrliche Antwort auf die Frage und zeigt, dass er bereit ist, seine Schwächen anzugehen und zu verbessern.

Beispiel Antwort #4

Eine Schwäche von mir war es, in meiner Kommunikation manchmal zu direkt zu sein. Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, die Perspektiven und Bedürfnisse anderer zu berücksichtigen und meine Botschaften auf eine Weise zu vermitteln, die für alle Beteiligten akzeptabel ist. Ich habe meine Kommunikationsfähigkeiten verbessert, indem ich an meinem Ton und meiner Wortwahl gearbeitet habe, um sicherzustellen, dass meine Nachrichten klar und verständlich sind und von anderen gut aufgenommen werden.

Warum es funktioniert: Diese Antwort zeigt, dass der Bewerber nicht nur seine Schwäche erkannt hat, sondern auch Schritte unternommen hat, um sie zu verbessern. Darüber hinaus zeigt es, dass er sich der Bedeutung von effektiver Kommunikation bewusst ist, was in fast jeder Arbeitsumgebung von Vorteil ist.

Tipps für eine optimale Antwort auf die Frage “Was sind Ihre Schwächen?”

Bereiten Sie eine Antwort vor: Eine gute Vorbereitung kann Ihnen helfen, die Frage nach Ihren Schwächen besser zu beantworten. Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Schwächen Sie haben und wie Sie diese in Ihrem zukünftigen Job minimieren oder ausgleichen könnten. Das zeigt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben und bereit sind, an sich zu arbeiten.

Seien Sie ehrlich: Es ist wichtig, bei der Beantwortung der Frage nach Ihren Schwächen ehrlich zu sein. Der Interviewer wird es schnell bemerken, wenn Sie versuchen, eine Stärke als Schwäche zu tarnen oder gar lügen. Eine ehrliche Antwort zeigt, dass Sie sich selbst gut kennen und bereit sind, an Ihren Schwächen zu arbeiten.

Verwandeln Sie ein Negativ in ein Positiv: Eine weitere Möglichkeit, die Frage nach Ihren Schwächen positiv zu beantworten, besteht darin, Ihre Schwächen in ein positives Licht zu rücken. Beispielsweise können Sie sagen, dass Sie manchmal zu perfektionistisch sind und daran arbeiten, dies abzuschwächen, um effizienter zu arbeiten. Dies zeigt, dass Sie sich der Herausforderung bewusst sind und bereits daran arbeiten, sich zu verbessern.

Beschränken Sie sich auf relevante Schwächen: Eine weitere Möglichkeit, die Frage nach Ihren Schwächen zu beantworten, besteht darin, sich auf relevante Schwächen zu beschränken. Wenn Sie beispielsweise eine Stelle als Vertriebsmitarbeiter anstreben, ist es sinnvoller, Schwächen zu nennen, die sich auf diese Stelle beziehen. Sie könnten beispielsweise sagen, dass Sie manchmal Schwierigkeiten haben, auf Kunden zuzugehen, und daran arbeiten, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Was man nicht sagen sollte

Wenn es um die Frage „Was sind Ihre Schwächen“ in einem Vorstellungsgespräch geht, ist es genauso wichtig zu wissen, was man nicht sagen sollte, wie zu wissen, was man sagen sollte. Hier sind einige Dinge, die Sie auf keinen Fall sagen sollten:

Erstens sollten Sie nicht zu offen über Ihre Schwächen sprechen. Sie sollten zwar ehrlich sein, aber übertreiben Sie es nicht. Es kann schnell den Eindruck erwecken, dass Sie für den Job nicht qualifiziert sind oder dass Sie nicht in der Lage sind, Ihre Schwächen zu verbessern.

Zweitens sollten Sie nicht behaupten, dass Sie keine Schwächen haben. Auch wenn Sie denken, dass Sie perfekt sind, wird das Gesprächspartner das nicht unbedingt glauben. Sie könnten den Eindruck erwecken, dass Sie arrogant sind oder nicht in der Lage sind, konstruktive Kritik anzunehmen.

Drittens sollten Sie sich auf das Positive konzentrieren. Vermeiden Sie es, den Begriff “Schwäche” überhaupt zu verwenden. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Dinge, die Sie verbessern möchten oder auf Dinge, die Sie in der Vergangenheit erfolgreich gemeistert haben.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige Schwächen einfach nicht passend sind, um sie in einem Vorstellungsgespräch zu erwähnen. Zum Beispiel sollten Sie vermeiden, Dinge wie Faulheit oder Unpünktlichkeit zu erwähnen. Stattdessen sollten Sie sich auf Schwächen konzentrieren, die nicht direkt mit der Arbeitsleistung in Verbindung stehen und die durch das Unternehmen verbessert werden können.

Mögliche Folgefragen

  • Was sind Ihre Stärken?
  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Welcher Teil der Arbeit wird für Sie die größte Herausforderung sein?
  • Was können wir von Ihnen in den ersten 60 Tagen Ihrer Tätigkeit erwarten?
  • Beschreiben Sie eine schwierige Arbeitssituation und wie Sie sie gemeistert haben.

Abschlussworte

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Frage “Was sind Ihre Schwächen?” eine der schwierigsten Fragen in einem Vorstellungsgespräch sein kann. Es ist wichtig, sich auf die Frage vorzubereiten und eine ehrliche, aber positive Antwort zu geben. Man sollte nicht zu viel über seine Schwächen sprechen oder behaupten, perfekt zu sein. Stattdessen sollte man seine Schwächen als Bereiche betrachten, in denen man wachsen und sich verbessern kann. Eine optimale Antwort auf diese Frage kann den Unterschied zwischen einer erfolgreichen und erfolglosen Bewerbung ausmachen, daher lohnt es sich, Zeit und Mühe in die Vorbereitung zu investieren. Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen dabei helfen, eine überzeugende Antwort auf die Frage nach Ihren Schwächen zu formulieren und Ihre Karriere voranzutreiben.

Bücher die dir bei deinem Bewerbungsgespräch helfen

Möchten Sie sich optimal auf Ihr nächstes Bewerbungsgespräch vorbereiten? Sind Sie auf der Suche nach dem Traum-Job und möchten Sie potenzielle Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten überzeugen? Dann habe ich genau das Richtige für Sie: Drei Bücher, die Ihnen bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch helfen werden.

Diese Bücher enthalten praxiserprobte Tipps und Strategien, die Ihnen dabei helfen, Ihre Stärken hervorzuheben und selbstbewusst aufzutreten. Sie werden lernen, wie Sie sich auf typische Fragen vorbereiten und wie Sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen am besten präsentieren können.

Die Bücher sind nicht nur nützlich für Bewerbungsgespräche, sondern auch für die persönliche Entwicklung und Karriereplanung. Sie werden lernen, wie Sie sich selbst am besten vermarkten können und wie Sie Ihre beruflichen Ziele erreichen.

Lassen Sie sich von diesen Büchern inspirieren und starten Sie durch! Zeigen Sie Ihrem potenziellen Arbeitgeber, dass Sie der ideale Kandidat für den Job sind und überzeugen Sie mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Know-how. Bestellen Sie jetzt diese drei Bücher und bereiten Sie sich optimal auf Ihre nächste Karrieremöglichkeit vor.

HR-Whitepaper, eBooks und Studien

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Sure thing. I would be very happy if you would quote me. Feel free to email me if you have any further questions.

  2. Do you mind if I quote a few of your articles as long as I provide credit and sources back to your webpage? My blog site is in the very same niche as yours and my users would genuinely benefit from a lot of the information you provide here. Please let me know if this ok with you. Cheers!

  3. Hey, das freut mich total zu hören! Es ist großartig, dass du durch Google auf meine Website gestoßen bist und sie dir so gut gefällt. Google ist definitiv ein nützliches Tool, um spannende und informative Seiten zu entdecken.

    Ich bin froh, dass meine Website dich begeistern konnte und du hier fündig geworden bist. Es ist immer mein Ziel, meinen Lesern Mehrwert zu bieten und interessante Inhalte bereitzustellen.

    Wenn du weitere Fragen hast oder nach bestimmten Themen suchst, stehe ich gerne zur Verfügung. Viel Spaß weiterhin beim Erkunden meiner Website und danke, dass du ein Teil meiner Community bist!

  4. Yay google is my world beater aided me to find this great website ! .

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das erhältst du vom HRtalk Newsletter!

Das erhältst du vom HRtalk Newsletter!

• Wertvolles Wissen aus erster Hand.

• Hochkarätige Artikel für deinen Erfolg.

• Regelmäßige Geschenke und Gutscheine.

• Teilnahme an spannenden Gewinnspielen.

• Teil einer dynamischen Community von HR-Experten sein.

Du hast dich erfolgreich eingetragen