Chronologischer Lebenslauf: Anleitung zum schreiben mit Beispiel

Ein chronologischer Lebenslauf ist eines der gängigsten Lebenslaufformate. Das hat einen guten Grund: Arbeitgeber bevorzugen es, weil es unkompliziert und leicht zu überblicken ist.

Wenn Sie noch nie einen Lebenslauf erstellt haben und sich jetzt daran machen, einen neuen zu erstellen, haben Sie wahrscheinlich einen chronologischen Lebenslauf im Kopf. Auch wenn dies die beste Wahl für Sie ist, sollten Sie sich darüber informieren, was chronologische Lebensläufe gut können und wie man sie richtig formatiert, damit Sie diesen Lebenslauftyp optimal nutzen können.

Was ist ein chronologischer Lebenslauf?

Ein chronologischer Lebenslauf listet Ihren beruflichen Werdegang in datumsmäßiger Reihenfolge auf. Damals war es üblich, dass die jüngste Position an erster Stelle steht. Das war allerdings die alte Schule. Heute wird immer häufiger eine Absteigende Methode gewählt, sodass die letzte Stelle ganz oben steht. Vor der Auflistung der Berufserfahrung kann ein Lebenslaufziel oder eine Zusammenfassung der beruflichen Laufbahn stehen.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Auflistung Ihrer Berufserfahrung die Fakten richtig wiedergeben. Der Arbeitgeber soll schließlich nicht denken, dass Sie in ihrem Lebenslauf lügen. Denken Sie daran, dass Ihr Lebenslauf einem Background-Check standhalten muss.

Vergewissern Sie sich, dass die Daten, Berufsbezeichnungen, Aufgaben usw. korrekt sind, bevor Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Bewerbung einreichen.

Ausbildung, Zeugnisse und besondere Fähigkeiten folgen in dieser Art von Lebenslauf auf die Berufserfahrung.

Beispiel für einen chronologischen Lebenslauf

Chronologischer Lebenslauf Beispiel für kreative Berufe

Die Vorteile eines chronologischen Lebenslaufs

Der chronologische Lebenslauf ist eine der am häufigsten verwendeten Formen. Allein schon die Vertrautheit mit ihm erleichtert die Aufnahme der Informationen für Personaler. Im Idealfall zeigt er den Verlauf der beruflichen Laufbahn deutlich auf.

Auch die Erstellung des Lebenslaufs kann einfacher sein, da die Orientierung an Daten Ihnen hilft, die Details Ihres eigenen beruflichen Werdegangs festzuhalten.

Wann sollten Sie einen chronologischen Lebenslauf verwenden?

Der chronologische Lebenslauf, der sich auf den beruflichen Werdegang konzentriert, eignet sich am besten für Bewerber mit solider Berufserfahrung. Indem Sie Ihren beruflichen Werdegang in den Mittelpunkt stellen, zeigen Sie dem Arbeitgeber sofort, dass Sie über relevante Erfahrungen und Fähigkeiten verfügen.

Wann man keinen chronologischen Lebenslauf verwenden sollte

Obwohl viele Arbeitgeber einen chronologischen Lebenslauf bevorzugen, gibt es Fälle, in denen dies nicht die richtige Wahl ist. Hier ein paar Beispiele:

  • Wenn Sie am Anfang Ihrer Karriere stehen: Ein chronologischer Lebenslauf ist nicht gut geeignet, wenn Sie neu im Berufsleben sind. Möglicherweise verfügen Sie über alle erforderlichen Fähigkeiten und über einschlägige Erfahrungen außerhalb der bezahlten Arbeit, z. B. durch ehrenamtliche Tätigkeiten und Praktika. Wenn Sie sich jedoch für einen chronologischen Lebenslauf entscheiden, wird der Personalverantwortliche nur Ihre fehlende Berufserfahrung sehen, nicht aber Ihre Fähigkeiten. In diesem Fall hilft Ihnen ein funktionaler Lebenslauf, in dem die Fähigkeiten im Vordergrund stehen und nicht die lineare Berufserfahrung, um sich zu profilieren.
  • Wenn Sie den Beruf wechseln: Viele Arbeitgeber werden Ihren Lebenslauf ablehnen, wenn sie sehen, dass Sie nicht über direkt relevante Berufserfahrung verfügen. Wählen Sie einen anderen Stil, z. B. einen funktionalen Lebenslauf, der sich auf Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen konzentriert, oder einen kombinierten Lebenslauf, in dem sowohl Ihre Fähigkeiten als auch Ihr beruflicher Werdegang aufgeführt sind.
  • Wenn Sie Lücken in Ihrem beruflichen Werdegang haben: Vielleicht waren Sie über einen längeren Zeitraum arbeitslos oder haben eine Auszeit genommen, um sich um kleine Kinder oder kranke Familienmitglieder zu kümmern. Unabhängig davon, warum Sie aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, können Sie mit einem Format, das Ihre Fähigkeiten und nicht Ihren beruflichen Werdegang zeigt, den besten Eindruck hinterlassen.
    >> Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie mit Lücken im Lebenslauf umgehen können.
  • Wenn Sie häufig den Arbeitsplatz gewechselt haben: Die Loyalität der Arbeitnehmer gehört der Vergangenheit an, und das aus gutem Grund: Die wenigsten Arbeitgeber behalten ihre Mitarbeiter für die gesamte Dauer ihres Berufslebens. Zu viele Stellenwechsel können jedoch bei Personalverantwortlichen einen schlechten Eindruck hinterlassen, da sie keine Zeit und kein Geld in die Ausbildung eines Mitarbeiters investieren wollen, der dann doch wieder abspringt. Wenn Sie in der Vergangenheit häufig den Arbeitsplatz gewechselt haben, ist ein chronologischer Lebenslauf wahrscheinlich nicht die beste Lösung.
    >> In diesem Artikel erhalten Sie 7 Tipps, wenn Sie häufige Jobwechsel begründen müssen.

Erste Schritte einen Lebenslauf zu erstellen

Ziehen Sie in Erwägung, eine Vorlage zu verwenden, um Ihren Lebenslauf zu erstellen. Vorlagen bieten Ihnen ein vorgefertigtes Layout und führen Sie durch den Prozess des Ausfüllens.

Anhand von Lebenslaufbeispielen können Sie sehen, welche Art von Inhalt Sie in Ihr Dokument aufnehmen sollten und wie Sie ihn schreiben und formatieren sollten. Mittlerweile gibt es in MS Word als auch auf Apple Pages etliche Lebenslauf Vorlagen und Muster, die frei genutzt werden können.

Bücher für Deinen beruflichen Erfolg

Du möchtest dich gerne weiterbilden und deinen Marktwert als Arbeitnehmer steigern? Heutzutage muss man ein immer größeres Skill-Set mitbringen. Während einige Arbeitgeber Hard-Skills verlangen, die nur schwer zu erlernen sind, legen andere Unternehmen auf Soft-Skills großen Wert. Ich habe ein paar Bücher für dich herausgesucht, mit denen du deine Soft-Skills verbessern kannst und somit zum Employee of Choice wirst.

Der Chef, den ich nie vergessen werde

Wie Sie Loyalität und Respekt Ihrer Mitarbeiter gewinnen. Alexander Groth zeigt in seinem Buch, wie jede Führungskraft seine starken persönlichen Eigenschaften nach und nach entwickeln kann.

Soft Skills-Knigge

Training der sozialen Kompetenz, Persönlichkeit und Charakter, Selbstmanagement und Lerntechniken, Wertschätzung und Respekt.

Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben

Der Autor Bodo Schäfer hat 30 leicht nachvollziehbare Strategien entwickelt und erprobt, die beruflichen und persönlichen Erfolg befördern. Jedes Gesetz wird ausführlich erklärt und enthält einen Praxisteil mit Aufgaben und Übungen, die der Leser gleich ausprobieren und umsetzen kann.

Das könnte dich auch interessieren