ProSiebenSat1’s neue Recruiting Kampagne: Create moments that metter!

Heute bin ich über einen spannenden Beitrag auf LinkedIn gestoßen. Wenn die eigenen Mitarbeiter eines Unternehmens ihren Content teilen, dann hat das schon einiges zu bedeuten. Genau so ist es auch mit dem neuen Recruiting Video von ProSiebenSat1 passiert. Nachdem ein Mitarbeiter dieses geteilt hatte, ist es in meinem Feed erschienen. Aber natürlich musste ich mir gleich das Video und die dazugehörige Karriereseite anschauen.

Eins schon mal vorweg, ich finde es wirklich erstaunlich, dass einige Unternehmen zu jeder neuen Recruiting Kampagne auch ihre Karriereseite neu aufestzen. Zumindest hatte es den Anschein oder es ist einfach schon zu lange her, dass ich auf der Karriereseite von ProSiebenSat1 war.

Was kommuniziert ProSiebenSat1 auf LinkedIn

Welcher Content hat mich dazu bewegt, die Karriereseite zu besuchen? Es war ein Tag wieder jeder andere auch… Quatsch ich fange hier jetzt keinen ewigen Roman an zu schreiben, schließlich wollen alle schnellstmöglich das Video sehen 😉

Ich halte mich kurz und schreibe mal drunter, was ProSiebenSat1 auf LinkedIn gepostet hat, ich zitiere:

„Create moments that matter! 🥳 Es sind die besonderen Momente, die das Arbeiten bei #P7S1careers ausmachen: Momente der Veränderung oder persönlichen Weiterentwicklung. Der Erfolgsmoment bei einem abgeschlossenen Deal. Ein einzigartiger Team-Moment. Der emotionale Entertainment-Moment, der Millionen von Menschen begeistert. Oder die Entwicklung moderner Technologien und digitaler Produkte, die uns einen Moment der Zukunft bescheren. Turn ideas into reality! 👏

#P7S1 – ein kreatives, innovatives und diverses #Team aus Menschen, die inspirierende Geschichten erzählen und mit Leidenschaft die Transformation vorantreiben. Wir sind uns sicher, dass außergewöhnliche Ergebnisse nur als Team erreicht werden können, indem wir uns kontinuierlich herausfordern und uns dabei stets von den Bedürfnissen unserer Kund:innen leiten lassen. Mutig. Einzigartig. Mit großem Engagement. Turn yawn into yeah – and me into we! #CreateMomentsThatMatter

Schreibe deine persönliche Karrierestory gemeinsam mit uns: Turn employed into empowered und bewirb dich unter ➡️ karriere.prosiebensat1.com – let’s create moments that matter together!“

Das Ganze sieht dann als Post wie folgt aus:

ProSiebenSat1 Recruiting

Recruiting Video von ProSiebenSat1

Jetzt kommen wir auch schon direkt zum Video. Ich finde es ist wirklich gut gelungen! Was ich daran so klasse finde, schreibe ich am Ende dieses Beitrags.

Recruiting meets Employer Branding: Mein Fazit

Natürlich hat Recruiting immer was mit Emplyoer Branding zu tun, aber ich muss jetzt mal ehrlich sagen, selten sehe ich solch ein schönes Zusammenspiel beider Komponenten, wie in diesem Video. Oftmals sehe ich ein reines Employer Branding Video, bei dem das Unternehmen vorgestellt wird und ach wie toll es doch ist, wenn man dort arbeitet. Oder ein reines Recruiting Video, mit „Das sind wir, das ist die freie Stelle und bewirb dich jetzt bei uns“.

Kurz gesagt Hut ab und ich glaube jeder, der das sich das Video angesehen hat wird das gleich sagen.

Video Top und was ist mit der Karriereseite?

Tja, man muss es ProSiebenSat1 schon lassen. Verständnis für Design und und Vermarktung ihrer Marke können sie einfach. Nicht nur das die Farben komplementär zueindander passen. Auch der Aufbau ist einfach Grandios.

Ich finde sogar Filmreif: Wir beginnen die Spannung aufzubauen, indem wir das Unternehmen und die Vision vorstellen. Die Beziehung zu den Mitarbeitern darf natürlich nicht fehlen und werden großartig inszeniert. Das kleine Extra in Form von Employee-Benefits werden nicht versteckt sondern bekommen ihre eigene tragende Rolle. Als nächstes lerne ich die Welt von ProSiebenSat1 kennen, wie sieht die Storyline aus, wer sind die Protagonisten. Und dann, ganz zum Schluss, wenn die Spannung ihren Höhepunkt erreicht hat, kommt ganz dezent der Button „alle Stellenangebote“.

Wer kann da schon nein sagen?

Hier geht’s zur Karriereseite von ProSiebenSat1.

Das könnte dich auch interessieren