Mobiles Arbeiten wird in Zukunft immer wichtiger! Homeoffice immer mehr zum Standard. Doch kennt ihr das auch, dass euch Zuhause irgendwann die Decke auf den Kopf fällt und ihr einen Tapetenwechsel braucht? Dann habe ich eine gute Nachricht für euch! Heute sitzen bei mir die Gründer Sonja Eckert, Anja Pfäffle, Viktor Walter-Tscharf und Jannic Benitz von avegoo und erzählen, wie sie mit ihrer App mobiles Arbeiten für jedermann möglich machen. Let’s talk!

HRtalk: Grüßt Euch, vielen Dank, dass Ihr Euch für das Interview Zeit genommen habt. Stellt Euch doch kurz den Lesern*innen vor. Wer steckt hinter avegoo? Was sind eure Aufgaben?

Hallo Philipp, vielen Dank, dass wir heute bei dir zu Gast sein dürfen.
Wir sind das vierköpfige Gründerteam von avegoo.

Sonja Eckert unsere Marketing- & Salesfrau (25)
Anja Pfäffle unsere Finanz-& Vetriebsexpertin (22)
Jannic Benitz unser App-Entwickler mit Sales Qualitäten (31)
Viktor Walter-Tscharf unser Tech-Experte und Quoten-Berliner (27)

Als komplett remote aufgestelltes Team gestalten wir mobiles Arbeiten nicht nur für unsere Kunden, sondern wir leben es selbst!

HRtalk: Worum genau geht es bei avegoo? Wie können Arbeitnehmer und Unternehmen avegoo nutzen?

Mit avegoo bieten wir ein übergreifendes Partnernetzwerk an unterschiedlichsten Arbeitsplätzen. Diese können flexibel über die avegoo-App gebucht und nach dem Pay-per-Use Prinzip genutzt werden.

Unser Partnernetzwerk umfasst Coworking Spaces, Hotels & Cafés, sowie leerstehende Büroflächen. An der Erschließung von Arbeitsplätzen im Grünen arbeiten wir gerade.

Als B2B-Plattform ermöglicht es avegoo Angestellten & Freelancern Arbeitsplätze, sowie Meetingräume mit optimaler Ausstattung flexibel und nach ihren individuellen Bedürfnissen zu finden und zu buchen. Allerdings sind wir gerade dabei, unser Angebot auch private Personen auszubauen.

Unsere Dienstleistung für die B2B-Kunden umfasst nicht nur die Vermittlung von freien Arbeitsplätzen und Meetingräumen für Mitarbeiter, wir verschlanken auch Prozesse und übernehmen zusätzlich die Abrechnung für unsere Kunden und Partner. Hierfür beziehen wir von unseren Partnern eine Vermittlungsgebühr. Die Unternehmen bezahlen monatlich die in Anspruch genommenen Leistungen und eine Servicepauschale.

Booklet 131+ Recruting Hacks kostenlos downloaden

HRtalk: Wie kam Euch die Idee zu avegoo?

avegoo entstand im Juni 2020 aus einem 10-wöchigen Projekt der Tech-Startup School. Dieses Projekt umfasste das Thema New Work. Im Rahmen des Business Design Prozesses haben wir mit den unterschiedlichsten Personen gesprochen. Durch Corona befand sich die Mehrheit von diesen im Home Office. Und hier lag auch das Problem. Die meisten haben uns von Ablenkungen und einer fehlenden Trennung von privat und berufsleben erzählt. Andererseits haben sie die Vorteile des Home Office schätzen gelernt. So haben wir uns die Frage gestellt, ob es immer nur die Wahl zwischen Home Office und Büro sein muss, oder ob es noch weitere Orte zum Arbeiten gibt. Mit avegoo lösen wir genau dieses Problem. Wir sehen uns nicht als dauerhafte Lösung, sondern als Ergänzung zu bestehenden Angeboten. Mit uns können Mitarbeiter von den Vorteilen des Home Office profitieren, ohne die Nachteile davon in Kauf nehmen zu müssen.

HRtalk: Besteht für Unternehmen nicht die Gefahr, den Überblick über seine Mitarbeiter zu verlieren?

Mit Hilfe von avegoo haben Unternehmen die Möglichkeit jeden einzelnen Mitarbeiter zu verwalten. Über das Portal für Arbeitgeber können Mitarbeiter angelegt, Budgets verwaltet und Statistiken eingesehen werden. Unser Dashboard unterstützt die Unternehmen dabei, den Überblick zu behalten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit den einzelnen Mitarbeitern ein bestimmtes Kontingent an Stunden, welche sie an einem dritten Ort arbeiten können, zuzuteilen. Damit behält das Unternehmen weiterhin einen Überblick über seine Mitarbeiter.

HRtalk: Mobiles Arbeiten wird immer wichtiger, gibt es noch weitere Vorteile für Unternehmen, wenn sie ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten anbieten?

Durch das mobile Arbeiten ergeben sich nicht nur für den Arbeitnehmer, sondern auch für den Arbeitgeber massive Vorteile. Aus der Studie „Mobilität in der Arbeitswelt“ der Techniker Krankenkasse geht hervor, dass pendelnde Mitarbeiter gestresster zur Arbeit kommen und unproduktiver arbeiten. Außerdem wird man als Arbeitgeber attraktiver, da man den Mitarbeitenden einen enormen Mehrwert bieten kann – Stichwort Employer Branding. Besonders im “War of Talents” wird das mobile Arbeiten zu einem wichtigen Recruiting-Tool besonders für Unternehmen, die ihren Standort in ländlichen Regionen haben, können sich mit avegoo von den global Playern abheben.

HRtalk: Ihr seid ja auf freie Büroflächen und Gastronomien angewiesen. Können auch Unternehmen avegoo nutzen, wo noch kein solches Netzwerk besteht?

Ja! Da wir bereits jetzt ein großes Netzwerk an Coworking Spaces erschlossen haben, sind wir bereits in ganz Deutschland verfügbar. Außerdem sind wir ständig dabei unser Partnernetzwerk zu erweitern und fokussieren uns bei der Partnerakquise auf Regionen in welchen wir bereits Unternehmenskunden haben. So schaffen wir es nach und nach ein flächendeckendes Netzwerk an Arbeitsplätzen aufzubauen.

HRtalk: Habe ich an jedem Arbeitsplatz den ich über avegoo buche auch Wlan, Steckdosen und vielleicht sogar Zugang zu Getränken und Speisen?

Die Minimalvoraussetzungen für einen avegoo Arbeitsplatz sind WLAN und eine Steckdose. Natürlich bieten unsere Partner auch Kaffee, Wasser und vereinzelt sogar Snacks an.

HRtalk: Derzeit ist mobiles Arbeiten wichtiger denn je. Glaubt ihr, dass dieser Trend bestehen bleibt oder sogar noch wichtiger wird in Zukunft?

Auf jeden Fall! Der Wandel der Arbeitskultur, welcher in anderen Ländern schon weiter fortgeschritten ist zeigt dies. Deutschland ist auch beim Thema Digitalisierung weit hinten und muss nun die Chance ergreifen aufzuholen. So wird auch die Generation Y ihren Teil zum Wandel beitragen. Junge Leute wie wir, möchten nicht Tag für Tag in dasselbe Büro fahren müssen. Wir möchten flexibel und ortsunabhängig arbeiten können. Und das werden wir auch auf Dauer in den Unternehmen durchsetzen. Wenn Arbeitgeber keine ausreichende Infrastruktur für das mobile Arbeiten bieten, werden sie aufgrund von Personalmangel langsam vom Markt verschwinden. Das hört sich dramatisch an, aber wir glauben, dass Unternehmen das Thema mobiles Arbeiten nicht zu lange vor sich herschieben dürfen.

HRtalk: Vielen Dank für Eure Zeit! Gibt es noch ein paar Abschlussworte, die ihr den Lesern gerne mitgeben möchtet?

Nach dem Motto von Frithjof Bergmann – frage dich, was du wirklich wirklich willst. Und dann verfolge Dein Ziel. Sollte es, das ortsunabhängige arbeiten sein, freuen wir uns, wenn du dabei an avegoo denkst.

Wir freuen uns über Deinen Besuch auf unserer Website www.avegoo.de oder gerne kannst Du uns eine Mail an info@avegoo.de senden – avegoo mit doppel o.