Marketingplan: Bedeutung, Aufbau und Beispiele

Ein Marketingplan ist ein Fahrplan für die Einführung und Bereitstellung Ihres Produkts, Ihrer Dienstleistung oder Arbeitgebermarke für potenzielle Kunden oder Bewerber. Er muss nicht lang sein und auch nicht viel Geld kosten, aber er erfordert einige Recherchen und Anstrengungen.

Wenn Sie sich die Mühe machen, einen Marketingplan zu erstellen, kann dies den späteren Erfolg Ihres Unternehmens sichern. Erfahren Sie außerdem, wie Sie ihn für Ihr Unternehmen nutzen können.

Was ist ein Marketingplan?

Ein Marketingplan umreißt zudem die spezifische Marketingstrategie eines Unternehmens und enthält konkrete Maßnahmen und erwartete Ergebnisse. Marketingpläne dienen den Unternehmen als Fahrplan für die Durchführung und Messung der Ergebnisse der Marketingmaßnahmen über einen bestimmten Zeitraum. Es gibt verschiedene Arten von Marketingplänen, darunter:

  • Bezahltes Marketing: Werbung und Pay-per-Click
  • Marketing über soziale Medien: Nutzung verschiedener Social-Media-Kanäle, wie Facebook, Instagram oder LinkdedIn
  • Zeitlich begrenztes Marketing: Kampagnen, die über einen bestimmten Zeitraum laufen
  • Content Marketing: Verwendung von Originalinhalten, um ein Produkt oder eine Dienstleistung vorzustellen
  • Marketing für neue Produkte oder Dienstleistungen: Plan zur Präsentation einer Produkteinführung

Wie funktioniert ein Marketingplan?

Ein wirksamer Marketingplan hilft einem Unternehmen, seinen Zielmarkt und seine Konkurrenz zu verstehen, die Auswirkungen und Ergebnisse von Marketingentscheidungen zu beurteilen und die Richtung für zukünftige Initiativen vorzugeben. Ein Marketingplan kann nicht ohne Marktforschung erstellt werden, die die Richtung all Ihrer Marketingbemühungen vorgibt, indem sie Ihnen wichtige Informationen über Ihre potenziellen Kunden (Ihren Zielmarkt) und die Machbarkeit Ihrer Produkte und Dienstleistungen liefert. Die Marktforschung sollte Folgendes umfassen:

  • Beobachtung von Branchen- und Wirtschaftstrends
  • Auskundschaften der Konkurrenz, um festzustellen, wie Sie sich einen Wettbewerbsvorteil bei der Preisgestaltung und beim Kundenservice verschaffen können
  • Ermittlung der besten Möglichkeiten, Ihren Zielmarkt über traditionelle Werbung, soziale Medien und andere Kanäle zu erreichen

Aufbau eines Marketingplan

Marketingpläne können je nach Branche, Art der Produkte oder Dienstleistungen und den angestrebten Zielen variieren, doch die meisten Pläne enthalten bestimmte wesentliche Elemente:

  • Zusammenfassung und Beschreibung des Unternehmens
  • Analyse der Situation Marketingziele und Unternehmensziele
  • Zielmarkt und Lieferplan
  • Einzigartiges Verkaufsargument und Taktiken
  • Richtlinien für das Messaging
  • Budget
  • Nachverfolgung und Bewertung

Zusammenfassung und Unternehmensbeschreibung

Die Zusammenfassung ist ein Überblick über den Marketingplan auf hohem Niveau. Dieser Abschnitt sollte eine kurze Zusammenfassung des Plans für diejenigen bieten, die möglicherweise nicht das gesamte Dokument lesen. Die Unternehmensbeschreibung beschreibt, worum es bei dem Unternehmen geht – einschließlich des Standorts, der Geschäftsinhaber, der Position auf dem Markt, des Unternehmensleitbilds und der Grundwerte sowie der externen Faktoren, die sich derzeit auf das Unternehmen auswirken oder in Zukunft auswirken könnten.

Ihre Situationsanalyse gibt den Kontext für Ihre Marketingbemühungen an. In diesem Abschnitt nehmen Sie die internen und externen Faktoren unter die Lupe, die Ihre Marketingstrategie beeinflussen werden. Viele Unternehmen führen eine SWOT-Analyse durch, die die externe und interne Analyse kombiniert, um Ihre Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren zusammenzufassen.

SWOT Analyse template für Marketingplan

Ziele eines Marketingplan

Die Marketingziele sind mit den allgemeinen Unternehmenszielen verknüpft, konzentrieren sich aber nur auf die Teile des Unternehmens, die das Marketing beeinflussen kann. Wenn das Gesamtziel eines Unternehmens beispielsweise darin besteht, die Einnahmen aus wiederkehrenden Geschäften im nächsten Jahr um einen bestimmten Prozentsatz zu steigern, dann könnte das entsprechende Marketingziel darin bestehen, eine bestimmte Anzahl von Kunden dazu zu bringen, sich jeden Monat für ein Aboprogramm anzumelden.

Zielmärkte im Marketingplan

Das Konzept der Zielmärkte ist einer der wichtigsten Aspekte des Marketings. Es ist unrealistisch zu glauben, dass man jeden ansprechen kann, daher müssen Sie Ihre idealen Kunden identifizieren. Sie müssen wissen, was sie mögen, was sie nicht mögen und wo Sie sie finden können. Der Vertriebs- und Lieferplan beschreibt, wie das Unternehmen seine Produkte verkaufen und zudem an die Kunden liefern wird. Zu den Verkaufs- und Liefermethoden gehören der Einzelhandel, der Großhandel, der Direktvertrieb an Haushalte oder Unternehmen oder der Online-Vertrieb.

Das Alleinstellungsmerkmal

Das Alleinstellungsmerkmal beschreibt, wie sich das Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschafft, indem es den Kunden einen oder mehrere der folgenden Vorteile bietet:

  • Bereitstellung eines einzigartigen oder überlegenen Produkts
  • Niedrigere Preise anbieten
  • Bessere Kundenbetreuung

Strategien sind die Ansätze, mit denen Sie diese Ziele erreichen wollen. Wenn Sie beispielsweise versuchen, eine bestimmte Anzahl von Kunden dazu zu bringen, sich jeden Monat für ein Aboprogramm anzumelden, könnte Ihre Strategie darin bestehen, neue Kunden mit personalisierten Einladungen, die die für sie interessanten Prämien hervorheben, an das Prämienprogramm heranzuführen und ihnen dann einen hervorragenden Kundenservice zu bieten, um ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Ihre Taktiken sind die spezifischen Maßnahmen, die Sie ergreifen werden, um die von Ihnen festgelegten Strategien auszuführen. Nehmen wir an, dass Sie neue Kunden mit personalisierten Einladungen in das Rewards-Programm einführen. In diesem Fall könnte eine Taktik darin bestehen, E-Mails zu versenden, die jeden neuen Kunden namentlich ansprechen und ihn über bestimmte Prämien informieren, die er erhalten kann, sowie einen Link, über den er sich ganz einfach für das Prämienprogramm anmelden kann.

Messaging

Das richtige Messaging kann dazu beitragen, die Position Ihrer Marke auf dem Markt zu etablieren, sie von der Konkurrenz abzuheben, potenziellen Kunden einen Mehrwert zu bieten und bestimmte Zielgruppen zu erreichen. Sie können in Ihrem Gesamtplan einige allgemeine Richtlinien für das Messaging festlegen und diese dann als Ausgangspunkt für die Ausarbeitung spezifischerer Botschaften für jede Kampagne und verschiedene Segmente Ihres Zielmarktes verwenden.

Marketing-Budget

Das Marketingbudget oder die Marketingprognose stellt die geplanten Ausgaben für die im Marketingplan dokumentierten Marketingaktivitäten dar. Das Marketingbudget besteht aus den im Marketingplan angegebenen Einnahmen und Kosten in einem Dokument.

Es stellt ein Gleichgewicht zwischen den Ausgaben für Marketingaktivitäten und dem, was sich die Organisation leisten kann, her. Es ist ein Finanzplan für die durchzuführenden Marketingaktivitäten – zum Beispiel Werbemaßnahmen, Kosten für Marketingmaterial und Werbung usw. Weitere Überlegungen betreffen das erwartete Produktvolumen und den Preis, die Produktions- und Lieferkosten sowie die Betriebs- und Finanzierungskosten.

Die Wirksamkeit des Marketingplans hängt von dem für Marketingausgaben bereitgestellten Budget ab. Die Marketingkosten sollten so bemessen sein, dass das Unternehmen kostendeckend arbeiten und Gewinne erzielen kann.

Vorteile eines Marketingplans

Die Erstellung eines detaillierten Marketingplans, der Ihrem Marketingteam als Leitfaden dient, bietet zahlreiche Vorteile. Einige davon sind:

Er liefert einen Aktionsplan: Ein Marketingplan dient als Aktionsplan, dass heißt er legt fest, welches Produkt Sie verkaufen, wie es sich von anderen auf dem Markt unterscheidet, wer es kaufen möchte und welche Instrumente und Taktiken Sie einsetzen werden, um Leads für Ihr Produkt zu gewinnen.

Fahrplan zum Erfolg: Ein Marketingplan ist Ihre Landkarte, die Ihr Marketingteam zum Erfolg führt. Bei so vielen Marketingmöglichkeiten – soziale Medien, E-Mail, Content Marketing, Direktwerbung, Banner und mehr – ist ein Plan für die beste Vorgehensweise unerlässlich. Zudem hilft ein Marketingplan Ihrem Marketingteam, sich zu konzentrieren und sich nicht durch den neuesten „Marketing-Hack“ ablenken zu lassen.

Bringt Klarheit: Ein Marketingplan schafft die dringend benötigte Klarheit über das Alleinstellungsmerkmal (USP) eines Produkts und seine Zielgruppe. Wenn Sie diese beiden Komponenten kennen, ist es ein Leichtes, Marketingbotschaften zu verfassen, die bei der Zielgruppe ankommen.

Bietet einen Bezugspunkt: Nicht zuletzt bietet ein Marketingplan eine einzige Quelle der Wahrheit für alles, was Ihr Marketingteam zu leisten hat. Er beseitigt Unklarheiten im Prozess und stellt sicher, dass jedes Teammitglied genau weiß, was es tun muss, um ein Produkt erfolgreich zu vermarkten.

Buchempfehlungen für Marketing Experten und Neulinge

Du möchtest gerne mehr über Marketing, Erstellung und Durchführung mit einem Plan erfahren? Dann habe ich dir drei Bücher rausgesucht, die auch bei mir im Bücherregal stehen.

Marketing-Einführung von Alfred Kuß

Grundlagen – Überblick – Beispiele

Dieses Lehrbuch führt in die grundlegenden Konzepte, Methoden und Anwendungen des Marketings ein. Die Autoren gehen außerdem auf zentrale Fragestellungen klar und verständlich ein und veranschaulichen diese anhand von Beispielen aus der Unternehmenspraxis.

Marketing von Heribert Meffert, Christoph Burmann, Manfred Kirchgeorg und Maik Eisenbeiß

Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung Konzepte – Instrumente – Praxisbeispiele

Dieses bewährte Standardwerk liefert Studierenden im Bachelor- und Masterprogramm sowie Praktikern umfassende Grundlagen des Marketingmanagements und widmet sich eingehend allen neuen Entwicklungen der marktorientierten Unternehmensführung.

Das könnte dich auch interessieren