Eine neue Jobbörse betritt den Markt und lässt es direkt mal ordentlich krachen. Zur Primetime habe ich ihre Werbung gesehen und musste direkt mal nachforschen, was es damit auf sich hat. Die Rede ist von JOBOO!® Vielleicht hat sie schon der ein oder andere von euch gesehen. Aus diesem Grund habe ich heute meinen Namensvetter und COO Philipp Müller bei mir sitzen, um uns mehr über ihre neue Plattform JOBOO!® zu erzählen. Let’s talk!

HRtalk: Hallo Philipp, dann bin ich mal gespannt, was uns erwarten wird. Stell dich den Lesern doch kurz vor, wer steckt hinter „JOBOO!®“? 

Wir sind ein Team aus 14 absoluten Profis, welches sich aus den wichtigsten Fachbereichen für den erfolgreichen Betrieb unserer stark wachsenden Plattform wie beispielsweise der IT, dem Grafikbereich, dem Produktmanagement und dem Marketing intern zusammensetzt. Gegründet wurde JOBOO!® von Ingo Endemann, Manuel Kießling und mir. 

Hauptgesellschafter ist der Seriengründer und Internetunternehmer Ingo Endemann, der schon 1995 die erste deutsche Suchmaschine “Spider.de”, später die erste Online-Last-Minute-Reiseplattform “Ferien-AG” oder das Auktionshaus für Handwerker “MyHammer.de” gegründet hat.  

HRtalk: Worum geht es genau bei „JOBOO!®“? Was ist das Besondere an eurer Jobbörse?

Unsere revolutionäre Jobbörse ermöglicht Jobsuchenden erstmals unter Einbeziehung einer individuellen Arbeitszeit, schnell eine neue Anstellung oder einen Nebenjob zur Aufstockung des Einkommens zu finden. Unsere neuartige Idee ist es, bei der Jobvermittlung neben der beruflichen Qualifikation des Menschen seine mögliche Arbeitszeit in den Mittelpunkt zu stellen. Für einen Arbeitnehmer in Kurzarbeit heute ein wichtiges Tool, um seine zusätzliche Arbeit zu planen. 

Ein Job-Suchender, der entweder einen Vollzeit-, Teilzeit- oder Minijob sucht, gibt auf www.Joboo.de seinen Beruf, die Postleitzahl und den Umkreis ein, in dem er arbeiten möchte. Zusätzlich und neuartig ist die Auswahlmöglichkeit der Arbeitszeiten, zu denen der Jobsuchende arbeiten kann oder möchte. 

JOBOO!® zeigt ähnlich wie bei einer Dating-Plattform in der Ergebnisliste exakt die Firmen an, die zu diesen Zeiten Personal mit der angebotenen beruflichen Qualifikation suchen. Beide Seiten werden sofort online zusammengeführt und können direkt in Kontakt treten, um z.B. noch offene Fragen zu klären oder ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren. 

Keine andere Plattform in Deutschland gibt  bei der Jobvermittlung der Arbeitszeit einen so hohen Stellenwert wie JOBOO!®. So wird es z.B. einer Mutter mit Kind ermöglicht, gezielt einen Job für mittwochs und freitags zu suchen, an den Tagen und zu den Zeiten, an denen ihr Kind gut betreut ist.  Der Arbeitgeber gewinnt eine motivierte Kraft, die seinem Unternehmen sonst nicht zur Verfügung gestanden hätte.  

Eltern können sich ihre Arbeitszeiten „maßschneidern“, so dass beide genügend Familienzeit haben. Senioren haben die Möglichkeit, mit einer stundenweisen Beschäftigung schrittweise aus dem aktiven Arbeitsleben auszusteigen – oder wieder einzusteigen. Kurzarbeiter, die temporär vielleicht donnerstags und freitags nicht arbeiten, können sich so exakt für diese Tage einen Zweitjob suchen.

JOBOO!® – So geht’s 

HRtalk: Welche Zielgruppe kann man über JOBOO!® erreichen?

Auf unserer Plattform können unsere Mitglieder über 28.000 verschiedene Berufe angeben und finden. Wir haben uns nicht auf eine bestimmte Zielgruppe fokussiert, sondern möchten allen Menschen und Unternehmen die Chance geben, einen Job oder Mitarbeiter über JOBOO!® zu finden. Egal ob Student, alleinerziehend oder Rentner, bei uns findet, unter Angabe der verfügbaren Arbeitszeiten, jeder den passenden Job. 

Bei den Arbeitgebern war es uns sehr wichtig, dass sich nicht nur große Unternehmen das Schalten von Stellenanzeigen sowie die Suche nach Personal leisten können, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen. Um dies zu gewährleisten, haben wir ein sehr faires und attraktives Preismodell entwickelt.

HRtalk: Stellenanzeige war gestern, mit „JOBOO!®“ Können Personaler direkt in Sofort-Kontakt mit den Bewerbern treten, wie sieht das genau für Arbeitgeber aus?

JOBOO!® ist für Jobsuchende immer komplett kostenlos. Unternehmen können die Job-Vermittlung vier Wochen lang vollkommen kostenfrei testen und profitieren danach von einem absolut revolutionären Preis: Die JOBOO!®-Flatrate kostet nur maximal 14,95 Euro pro Monat, und erlaubt die Schaltung beliebig vieler Stellenanzeigen, sowie die aktive Suche in zurzeit über 90.000 Bewerberprofilen. Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten Geld zu verschwenden und wie bisher üblich 800 oder 1.000 Euro für eine Stellenanzeige auszugeben. Die Zeit für neue revolutionäre Modelle in der Online-Job-Vermittlung ist jetzt endgültig gekommen und hier sehen wir unsere Chance.

HRtalk: Wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Vor zwei Jahren wurde das Start-up GO-GASTRO!® zunächst als Jobbörse für die Gastronomie und Hotellerie gegründet; eine Branche, die unter extremer Personal-Knappheit leidet. Das Portal konnte in nur 24 Monaten über 80.000 Mitglieder gewinnen und zum Marktführer bei registrierten Jobsuchenden avancieren. Nach nur kurzer Zeit haben wir festgestellt, dass auch andere Branchen von unserem Konzept profitieren können und enormes Interesse, aber auch Bedarf auf dem Markt besteht.

HRtalk: Ihr habt euch schon damals einen Namen gemacht mit GO-GASTRO!®. Was hat euch dazu bewegt, sich von einer Nischen-Jobbörse zu einer berufsübergreifenden Jobbörse zu entwickeln?

GO-GASTRO!® wurde nach knapp zwei Jahren durch JOBOO!® abgelöst, mit dem Ziel, Job-Suchende und Arbeitgeber aller Branchen einfach und schnell zusammenzuführen.  

Die klare Akzeptanz am Markt und das positive Feedback unserer Kunden ermutigte uns vor einem Jahr das Modell auf alle Branchen auszuweiten. Es folgten sehr produktive zwölf Monate mit vielen durchgearbeiteten Nächten.

GO-GASTRO!® heißt nun JOBOO!®

HRtalk: Welche Entwicklung können wir in Zukunft von JOBOO!® erwarten?

Der Arbeitsmarkt wird sich durch die Nachwirkungen der Corona-Krise so gravierend verändern, wie es noch keiner von uns je erlebt hat. Gerade jetzt zeigt sich, dass in vielen Bereichen auch für Unternehmen flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle möglich und wichtig sind. Und diese Flexibilität wird auch in Zukunft immer wichtiger sein, um gute Mitarbeiter zu gewinnen, die motiviert und leistungsorientiert sind, aber eben nicht nach typischen Standards arbeiten möchten oder können.  

Unternehmen, die beispielsweise an sechs Tagen in der Woche bis zu 16 Stunden täglich für ihre Kunden da sind, beschäftigen Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit sowie in Minijobs, um die Kapazitäten entsprechend der Kundenfrequenz vorhalten zu können. Sie haben dann beim Ausfall von einzelnen Mitarbeitern – z.B. durch Krankheit oder Weggang – oft kein homogenes Team mehr und müssen Personallücken zeitgenau schließen. Dieses passende Personal finden sie dann schnell, unkompliziert und außerdem sehr günstig auf JOBOO!®. Wir nutzen die Corona-Krise als unsere größte Chance und geben  mit unserem Team weiterhin Vollgas.

HRtalk: Vielen Dank für das spannende Interview und deine Zeit! Gibt es noch ein paar Abschlussworte, die ihr den Lesern gerne mitgeben möchtet?

Vielen herzlichen Dank für das großartige Interview mit dir, Philipp!  

Wer nun auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle oder Personal ist, wird bei uns fündig, und für Arbeitgeber bieten wir sogar eine 30-tägige kostenlose Vollversion zum Testen an. 

Lasst uns gemeinsam noch mehr Jobsuchende und Unternehmen dazu bringen, schnell und unkompliziert einen neuen Job oder Arbeitskräfte zu finden.

JOBOO!® TV-Spot 

HRtalk: Zu guter Letzt das wichtigste. Wie kann man euch am besten erreichen?

Wir freuen uns über jeden Besucher auf www.Joboo.de und unser gesamtes Team ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar.

E-Mail: info@joboo.de 
Website: www.joboo.de 
Telefon: +49(0)2132 914 30 66 
Fax: +49(0)2132 914 30 77 
Instagram: joboo.de 
Facebook: JOBOO