Gig-Economy: Bedeutung, Arten und Vorteile

Die Gig-Economy zeichnet sich durch befristete, flexible und freiberufliche Arbeitsplätze aus und ermöglicht es Unternehmen, Freiberufler und unabhängige Auftragnehmer für kurzfristige „Gig“-Arbeiten einzustellen. Arbeitnehmern, die sich flexible Arbeitszeiten wünschen, bietet die Gig-Economy die Möglichkeit, ein zusätzliches Einkommen zu erzielen, während sie gleichzeitig andere Aufgaben wahrnehmen können.

Um die Gig-Economy besser zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, was sie ist, wie sie funktioniert und welche Arten von Gig-Arbeit es gibt.

Definition Gig-Economy

Die Gig-Economy ist gekennzeichnet durch kurzfristige, flexible Arbeitsplätze, die Unternehmen Freiberuflern und unabhängigen Auftragnehmern anstelle von traditionellen Vollzeitbeschäftigten anbieten. In der Gig-Economy können Unternehmen bei der Personalbeschaffung, den Sozialleistungen und den Lohnkosten sparen. Die Gig-Arbeiter prfotieren davon, dass sie Einkommen aus mehreren Quellen erzielen und Projekte und Aufgaben mit einem flexiblen Arbeitsplan erledigen können.

In der Regel erhalten Freiberufler und unabhängige Auftragnehmer in der Gig-Economy einzelne Aufträge über eine Online-Plattform oder eine mobile App, um mit Unternehmen und Kunden in Kontakt zu treten. Unternehmen wie Airbnb, Amazon und Uber haben sich auf diesen Prozess verlassen. Dadurch hat die Gig Economy in den letzten zehn Jahren einen bedeutenden Aufschwung erlebt.

Wie funktioniert die Gig-Economy?

Die Gig-Economy umfasst zwar viele Branchen, aber das Konzept ist im Wesentlichen dasselbe. Gig-Arbeiter erledigen kleine Aufträge auf Abruf gegen Bezahlung. Diese Aufträge können die Entwicklung einer Website, die Lieferung von Lebensmitteln, das Gassi gehen mit dem Hund oder der Transport einer Familie vom Haus zum Flughafen sein. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, geht der Gigworker zum nächsten Auftrag über.

Arbeitnehmer, die an der Gig-Economy teilnehmen möchten, müssen sich in der Regel bei einer Plattform ihrer Wahl anmelden, indem sie eine Bewerbung ausfüllen. Sobald sie akzeptiert sind, können sie Arbeitsschichten oder Projekte auswählen. Eine Mutter, die bei Fiverr arbeitet, könnte sich beispielsweise dafür entscheiden, zwei bis drei Stunden zu arbeiten, während ihre Kinder in der Schule sind und sich so die Nächte und Wochenenden freihalten. Im Gegensatz dazu kann ein virtueller Assistent sich dafür entscheiden, einen traditionellen 9-to-5-Arbeitstag für ein Unternehmen zu absolvieren, um ein bestimmtes Projekt abzuschließen.

Wenn das Projekt abgeschlossen ist, endet auch ihre Acht-Stunden-Schicht.

Merke:
Obwohl es nicht unüblich ist, dass Unternehmen immer wieder mit demselben Gigworker zusammenarbeiten, ist weder für das Unternehmen noch für den Arbeitnehmer eine langfristige Verpflichtung erforderlich.

Arten von Gig-Economy-Jobs

Es gibt viele Arten von Gig-Economy-Jobs, die von Unternehmen angeboten werden. Deren Hauptziel es ist, ihren Kunden einen bequemen Service zu bieten. Hier sind einige Beispiele für die verschiedenen Arten von Gig-Arbeit und dazu beteiligten Unternehmen:

  • Virtuelle Assistenten: Verwaltungsassistenten, Empfangsmitarbeiter und Projektmanager können über Fernarbeit.net oder Fiverr eine bequeme, flexible Beschäftigung finden.
  • Mitfahrgelegenheiten: Plattformen wie BlaBlaCar und Uber bieten Reisenden die Möglichkeit, über eine App eine Fahrt zu vereinbaren. Um für diese Unternehmen zu fahren, braucht man in der Regel nur ein Smartphone und ein Auto.
  • Kreative Freiberufler: Wenn Sie schon einmal einen Grafikdesigner oder Inhaltsersteller gebraucht haben, bieten Ihnen Online-Plattformen wie Fiverr oder UpWork die Möglichkeit, Ihr Projekt zu veröffentlichen und sich von Freiberuflern Angebote schicken zu lassen.
  • Lieferdienste: Unternehmen wie Uber, Amazon und Lieferando sind bereit, die Bedürfnisse der Verbraucher zu erfüllen, die bequem zu Hause bleiben und sich Lebensmittel oder warmes Essen nach Hause liefern lassen möchten.
  • Unterstützung von Arbeitskräften: Plattformen wie MyHammer und Beutreut.de stellen ihren Kunden auf Abruf Haushälter, Heimwerker und Botengänge zur Verfügung.

Vorteile einer Gig Economy

Flexibilität:

Bei der Gig-Arbeit sind Sie im Grunde Ihr eigener Chef. Sie können selbst entscheiden, wie Sie arbeiten, wo Sie arbeiten, wie lange, und manchmal sogar Ihren Kundenstamm und Ihre Preise.

Selbstständigkeit:

Ohne direkte Aufsicht oder die Notwendigkeit, sich in einem Büro aufzuhalten, können Gigworker ihre Aufgaben selbständig, auf die gewünschte Weise, als auch nach ihrem eigenen Zeitplan erledigen.

Abwechslungsreiche Arbeit:

Anstatt in einem 9-to-5-Job für einen Chef zu arbeiten, bietet die Gig-Economy die Möglichkeit, eine Vielzahl von Aufgaben und Projekten zu übernehmen, die Sie auf Trab halten und dabei Ihre Kreativität und Problemlösungsfähigkeiten trainieren.

Kostengünstig für Unternehmen:

Freiberufler können eine kostengünstige Alternative zur Einstellung von Festangestellten sein. Sie bieten Unternehmen die Möglichkeit, neue Talente zu finden, sodass ihnen je nach ihren Fähigkeiten unterschiedliche Tarife angeboten werden können.

Nachteile einer Gig Economy

Unbeständiges Einkommen:

Ein Nachteil der flexiblen Arbeitszeiten ist das unbeständige Einkommen, das damit einhergeht. Das Einkommen in der Gig-Economy hängt von der Menge der verfügbaren Arbeit ab. Sie werden nur bezahlt, wenn Sie Aufträge haben und erfüllen.

Fehlende Sozialleistungen:

Im Allgemeinen haben Gigworker keinen Anspruch auf Krankenversicherung und Altersvorsorge. Auch wenn Sie sich bei der Arbeit verletzen, erhalten Sie in der Regel keine Arbeiterunfall- oder Invaliditätsversicherung.

Stress und Burnout:

Eine abwechslungsreiche Tätigkeit kann finanziell vorteilhaft sein, aber auch zu Stress und Burnout führen. Wenn Sie z. B. als Auslieferungsfahrer tätig sind, kann die Aufnahme mehrerer Aufträge Ihre Energie, Ihren Lebensstil und sogar Ihr Fahrzeug belasten.

Steuern und Ausgaben:

Gig-Arbeiter sind für die Zahlung von Steuern auf die Selbstständigkeit verantwortlich. Auch wenn Sie als unabhängiger Auftragnehmer Geld für Gig-Arbeiten verdienen, müssen Sie im voraus geschätzte Steuern zahlen. Sie können eine Strafe vermeiden, wenn Sie rechtzeitig genug Steuern zahlen. Gigworker sind auch für den Kauf und die Wartung ihrer Arbeitsmittel und -ausrüstung verantwortlich, einschließlich Smartphone, Telefonverträge, Computer und Fahrzeuge.

Buchempfehlungen zum Thema Gig Economy

Ich habe mich mal hingesetzt und ein paar Bücher herausgesucht, die zu einem wirklich gut bewertet sind und zu anderem mich auch berzeugt haben. Hierbei handelt es sich auch um Affiliate-Links, das hat keinen Nachteil für dich. Es ist quasi eine kleine Belohnung/Spende für meine Recherche.

Start-up Hacks

Was Unternehmen wirklich voranbringt.

Gig Economy

Prekäre Arbeit im Zeitalter von Uber, Minijobs & Co.

After the Gig

How the Sharing Economy Got Hijacked and How to Win It Back.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Gig-Economy?

Die Gig-Economy ist gekennzeichnet durch kurzfristige, flexible Arbeitsplätze, die Unternehmen Freiberuflern und unabhängigen Auftragnehmern anstelle von traditionellen Vollzeitbeschäftigten anbieten.

Welche Plattformen gehören zur Gig-Economy?

In der Regel erhalten Freiberufler und unabhängige Auftragnehmer in der Gig-Economy einzelne Aufträge über eine Online-Plattform oder eine mobile App, um mit Unternehmen und Kunden in Kontakt zu treten. Typische Plattformen sind:
– Fiverr
– Freelancer
– twago

Was sind typische Gig-Economy-Jobs?

Klassische Berufe der Gig-Economy sind:
– Virtuelle Assistenten
– Mitfahrgelegenheiten
– Kreative Freiberufler
– Lieferdienste
– Unterstützung von Arbeitskräften

Was sind die Vorteile einer Gig-Economy?

Die Vorteile einer Gig-Economy für Arbeitnehmer und -geber sind:
– Flexibilität
– Selbstständigkeit
– Abwechslungsreiche Arbeit
– Kostengünstig für Unternehmen

Was sind die Nachteile einer Gig-Economy?

Die Nachteile einer Gig-Economy für Arbeitnehmer und -geber sind:
– Unbeständiges Einkommen
– Fehlende Sozialleistungen
– Stress und Burnout
– Steuern und Ausgaben

Das könnte dich auch interessieren