Die Wichtigkeit digitaler Lernplattformen

In einer digitalen Welt, die immer weiter voranschreitet, finden herkömmliche Methoden kaum noch Anwendung. So steht es auch um die Thematik des Lernens. Die Herausforderungen unserer Zeit haben uns dazu gezwungen, neue Möglichkeiten zu entwickeln und Schülern, Studenten und Mitarbeitern eine neue und flexible Art des Lernens zu bieten.

Da kommen digitale Lernplattformen ins Spiel. Diese spielen heutzutage eine große Rolle und verfügen über viele verschiedene Funktionen. Welche Funktionen das sind und wie sich eine Lernplattform definiert, erfahren Sie hier.

Was ist eine Lernplattform?

Lernplattformen, oder im Englischen Learning Management Systems (LMS), sind Online-Tools, mit denen Studenten lernen und auf Kursmaterialien zugreifen können. Sie enthalten oft Funktionen wie Foren, Quizfragen und Multimedia-Inhalte. Viele Lernplattformen bieten den Lehrkräften auch die Möglichkeit, die Fortschritte und Aktivitäten der Studenten zu verfolgen. 

Es gibt viele verschiedene Lernplattformen, und jede hat ihre eigenen Stärken und Schwächen. Es ist wichtig, dass Sie eine Lernplattform wählen, die den Anforderungen Ihres Kurses und Ihrer Studenten entspricht.

Einige Lernplattformen sind für bestimmte Zwecke konzipiert, zum Beispiel für die Bereitstellung von Inhalten für einen bestimmten Kurs oder ein Schulungsprogramm. Andere sind eher allgemeiner Natur und können für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden.

Die Funktionen eines LMS

Ein Learning Management System verfügt über viele verschiedene Funktionen, die es so nützlich machen. 

Die wichtigste besteht darin, Lehrkräften die Möglichkeit zu geben, Online-Kurse zu erstellen und anzubieten. LMS bieten ihnen in der Regel ein Tool zur Erstellung von Kursen, mit dem sie Kursinhalte wie Texte, Bilder und Videos hochladen können. 

Sobald der Kursinhalt hochgeladen ist, kann der Kursleiter dem Kurs Quiz, Aufgaben und andere Aktivitäten hinzufügen. Ist der Kurs erstellt, bietet das LMS den Lernenden eine Möglichkeit, auf den Kurs zuzugreifen. 

Die meisten LMS stellen den Lernenden eine Anmelde-ID und ein Passwort zur Verfügung, mit denen sie sich dort anmelden und auf den Kurs zugreifen können. Einige Lernplattformen stellen den Lernenden auch eine mobile App zur Verfügung, mit der sie über ihr mobiles Gerät auf den Kurs zugreifen können. 

Ist der Zugriff für die Lernenden gewährt, können sie mit der Bearbeitung der Kursinhalte beginnen. Während sie im Kurs vorankommen, verfolgt das LMS ihre Fortschritte und gibt ihnen Feedback. Dieses Feedback kann in Form einer Punktzahl oder einer Note erfolgen, oder es kann ein ausführlicheres Feedback sein, das der Kursleiter geben kann. Wenn die Lernenden den Kurs abschließen, erhalten sie über das Learning Management System eine Bescheinigung über den Abschluss des Kurses. Dieses Zertifikat kann ausgedruckt oder heruntergeladen werden und dient als Nachweis für Arbeitgeber oder andere Personen, dass der Lernende den Kurs erfolgreich abgeschlossen hat.

Darum sind digitale Lernplattformen so wichtig

Digitale Lernplattformen werden immer beliebter, und es liegt auf der Hand, warum das so ist. Sie bieten eine bequeme und flexible Art des Lernens und sind oft günstiger als traditionelle Kurse. Im Nachfolgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Gründe zusammengestellt, die eine Lernplattform so nützlich machen. 

  1. Lernen im eigenen Tempo
    Einer der großen Vorteile von digitalen Lernplattformen ist, dass Schüler und Mitarbeiter in ihrem eigenen Tempo lernen können. Wenn diese schnelle Lerner sind, können Sie den Stoff schnell durcharbeiten. Wenn sie mehr Zeit brauchen, können Sie sich die Zeit nehmen und in einem für Sie angenehmen Tempo lernen. Der Druck entfällt, mit den anderen in der Klasse mithalten zu müssen. 
  1. Lernmaterial immer und überall
    Ein weiterer entscheidender Vorteil digitaler Lernplattformen ist, dass die Nutzer jederzeit und überall auf das Material zugreifen können. Wenn diese unterwegs sind und es nicht zu einem traditionellen Kurs schaffen, können sie trotzdem lernen, indem sie das Material über die digitale Plattform abrufen. Das ist besonders nützlich, wenn man einen vollen Terminkalender hat und nicht immer Zeit für einen Kurs findet. 
  1. Individuelle Anpassungen
    Einer der großen Vorteile digitaler Lernplattformen ist, dass das Material auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. Wenn gewisser Stoff aufgefrischt werden muss, kann dieser so oft wie nötig wiederholt werden. 
  1. Feedback und Unterstützung
    Lernende, die eine digitale Plattform nutzen, können in der Regel Feedback und Unterstützung vom Dozenten oder anderen Studenten erhalten. Das kann eine großartige Möglichkeit sein, um motiviert zu bleiben und beim Lernen auf Kurs zu bleiben.

Fazit

Digitale Lernplattformen werden in der modernen Welt immer beliebter. Mit dem Aufschwung der Technologie werden diese Plattformen für Menschen aller Altersgruppen immer zugänglicher. Ganz gleich, ob Sie ein Student sind, der nach einer neuen Art des Lernens sucht, oder ein Lehrer, der nach einer effektiveren Art des Unterrichtens sucht, digitale Lernplattformen können viele Vorteile bieten.

Learning Management Systems: Buchempfehlungen

New Work braucht New Learning

Dieses Buch zeigt auf, wie sich Lernen aufgrund der aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen verändert und wie sich dies auf Organisationen und ihre Lernräume auswirkt. Fundiert und praxisnah geht es der Frage nach, wie sich physisch-analoge und digital-virtuelle Lernräume sinnvoll gestalten lassen, um die Wertschöpfung sowie Entwicklung von Organisationen und Individuen zu unterstützen.

Lernhacks: Mit einfachen Routinen Schritt für Schritt zur agilen Lernkultur

Dieses Buch vermittelt auf dem Weg zu einer nachhaltigen, innovativen und agilen Lernkultur übersichtlich und präzise Hintergrundwissen, vor allem aber zeigt es auf, wie in konkreten Alltagssituationen Mitarbeitende, Führungskräfte, Teams und die gesamte Organisation Arbeiten und Lernen verknüpfen können.

Future Learning und New Work: Das Praxisbuch für gezieltes Werte- und Kompetenzmanagement

Das Buch leitet aus der Analyse des New Work die Anforderungen an die zukünftigen Lernkonzeptionen des gezielten Werte- und Kompetenzmanagements – Future Learning – ab und zeigt praxisnah auf, wie Werte und Kompetenzen erfasst, analysiert, bewertet und gezielt entwickelt werden können. Eine Vielzahl von Anwendungsfällen mit Strukturen und Ablaufplänen macht diese Konzepte greifbar.

Das könnte dich auch interessieren