„Content is King!“ ist die Devise. Das zählt nicht nur für Blogger wie ich einer bin, auch Arbeitgeber müssen sich immer wieder neu erfinden und den passenden Content kreieren. „Snackable“-Content, Employer-Branding-Videos, Podcasts, Landingpage sind nur ein paar der möglichen Content-Creations, die Arbeitgeber entwickeln können. Zum Glück kommt jetzt die passende Unterstützung für alle Personaler! #arbeitgeberleben heißt das neue HR Kommunikationskonzept, von dem ich euch heute berichte. Mit an Bord sind zwei Bekannte aus der HR-Szene Daniel Merkel und Sascha Baron. Mal schauen was es mit ihrem neuen Format auf sich hat. Let’s talk!

Phil: Hallo Daniel, hallo Sascha, schön, dass ihr da seid. Ich bin gespannt, was uns gleich alles erwarten wird. Für die, die euch noch nicht kennen, stellt euch den Lesern doch einmal kurz vor.

Daniel: Hi Philipp, ich bin einer der beiden Chefs der Werbeagentur DER PUNKT in Karlsruhe und bin bei uns für den kreativen Bereich zuständig. Wir sind seit zwanzig Jahren mit einem sehr breiten Portfolio am Markt und haben 2016 mit JOBSaround.tv die erste reine „Video-Jobbörse“ ins Leben gerufen. Ein Klick lohnt sich 😉

Sascha: Ich bin Gründer und Geschäftsführer von dreilandmedien aus Saarbrücken. Wir sind ein Team von Foto- und Videojournalisten und setzen für unsere Kunden Storytelling Projekte um. Zum Beispiel mit Recruiting-Videos, Fotoreportagen oder Podcasts.

Phil: Wie kam die Idee zu #arbeitgeberleben?

Sascha: In unserer Arbeit mit Kunden haben wir immer wieder drei Dinge festgestellt: 1. Unternehmen haben recht langweilige Karriereseiten. 2. Produzierte Videos und Fotostrecken werden nicht richtig in der HR Kommunikation genutzt und 3. Die kleinen Geschichten aus dem Arbeitsalltag sagen viel mehr aus, als jedes klassische Employer Branding Konzept. So entstand die Idee eines ganzheitlichen Storytelling Konzept und einer Karriereseite, auf den man Arbeitgeber wirklich erleben kann.

Daniel: Das erste Treffen mit Sascha war schon ziemlich verrückt. Eigentlich wollten wir uns einfach nur mal kennenlernen. Im Gespräch merkten wir dann, dass wir absolut die gleichen Ideen hatten und beide vom Storytelling Ansatz im HR überzeugt sind. Letztendlich tauschen wir fast 7 Stunden Ideen aus. Das war die Geburt von #arbeitgberleben.

Die perfekte Karriereseite mit #arbeitgeberleben
Auf Bild klicken, für vollständige Anzeige

Phil: Worum genau geht es bei #arbeitgeberleben? Wie genau unterstützt ihr Unternehmen?

Sascha: Die Grundidee von #arbeitgeberleben ist eine simple Formel: Haltung + Storytelling + Reichweite = HR Erfolg. Was bedeutet das? Immer dann wenn Unternehmen Haltung zeigen und es schaffen dies auch glaubwürdig zu erzählen, entsteht eine große Attraktivität als Arbeitgeber. Mit #arbeitgeberleben setzen wir das nun konsequent mit einem Storytelling Konzept um. Im Fokus stehen also die kleinen Geschichten von großartigen Arbeitgebern.

Daniel: Um sozusagen „aus dem Nähkästchen“ eines Unternehmens zu erzählen, braucht man zuerst erzählungswürdige Stories. Um diese zu finden arbeiten wir mit Oliver und Jan von menschmark zusammen, die mit den Mitarbeitern in einer Lagerfeueratmosphäre Story Camps veranstalten. Dabei geht es beispielsweise darum, kleine Anekdoten aus dem Arbeitsalltag zu finden und diese allgemeinverständlich zu erzählen. Im Kern zielen wir darauf ab, ein Unternehmen, anhand der Menschen die dort arbeiten und deren Erfahrungen, ganz authentisch zu beschreiben. Unternehmenskultur kann man vor Ort ja oft regelrecht spüren. Die Kunst liegt dann darin, diesen Eindruck auch mit einem Bild, einer Geschichte oder einem Video glaubwürdig vermitteln zu können.

Sascha: Genau, das passiert dann an den Content Days. An diesen Tagen werden alle Fotos, Videos und Audioaufnahmen produziert. Dabei entstehen dann auch unsere HR-Videoformate wie ArbeitgeberREPORT, JobScouts und natürlich JOBSaround.tv.

Daniel: Sascha und das Team von Dreilandmedien können nicht nur routiniert hochwertige Medienproduktionen planen sondern diese auch mit geringem Zeitaufwand für die Mitarbeiter des Kunden durchführen.

Phil: Und der Content nutzt ihr dann für die Arbeitgeber-Landingpage?

Daniel: Genau, DER PUNKT hat ja eine lange Web-Expertise. Wir haben für die Arbeitgeber-Landingpage die Geschichten in den Mittelpunkt gestellt. Wenig Text, viel visueller Content. Man kann den Arbeitgeber wirklich erleben. Bewerber bekommen wirklich einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt. Sascha: Was die Jungs und Mädels von DERPUNKT hier entwickelt haben, ist wirklich genial. Hier wird Storytelling konsequent mit Foto- Video und Podcast Elementen umgesetzt.

Phil: Habt ihr ein Beispiel für die Leser, vielleicht in Video-Form, wie solch eine Landingpage mit Video-Content aussehen kann?

Daniel: Auf unserer Arbeitgeberleben.de Website finden sich Beispiele für viele Formate, die im Rahmen von Contentdays produziert werden. Außerdem gibt es auch Umsetzungsbeispiele für einen Pilotkunden, das Autohaus Walter.

Phil: Wo ich schon mal einen professionellen Content-Creator bei mir habe. Was sind deiner Meinung nach, die wichtigsten Kanäle, neben der eigenen Landingpage, um seinen Video Content als Arbeitgeber zu veröffentlichen?

Daniel: Das kommt natürlich darauf an, welche Ziele man konkret erreichen will und wo man bereits aktiv ist. Grundsätzlich gilt, dass man hochwertigen Content über alle zur Verfügung stehenden Kanäle veröffentlichen sollte. Will man, beispielsweise bei einer Recruiting Kampagne, möglichst viele passende Bewerber generieren, so empfiehlt es sich beispielsweise diese auch mit einem spezifischen Video anzusprechen. Kombiniert mit einem entsprechenden „Targeting“ ist man dann in der Lage, auf Social-Media-Plattformen (insbesondere LinkedIn, Xing und Facebook) geeignete Personengruppen gezielt anzusprechen und zu überzeugen. Die Reichweite ist dann nur eine Frage des Mediabudgets. Ist ein Unternehmen bereits in sozialen Medien aktiv und pflegt dort eine entsprechend Community, so verfügt es schon über kostenfreie, organische Reichweite und kann diese in ihrem Sinne einsetzen. Sascha: Neben dem Story Camp, Content Days und HR Erlebnisseite setzen wir das Thema Reichweite mit dem vierten Modul um, dem Social Media Boost.

Phil: Mit welchen Resultaten können Kunden dann rechnen?

Sascha: Grundsätzlich zielen wir darauf ab, unseren Kunden kurzfristig optimal zu positionieren. Mittelfristig geht es dann darum, ihnen zu quantitativ mehr, aber auch zu qualitativ besseren Bewerbungen zu verhelfen. Und das funktioniert, im Vergleich zu vorangegangenen eigenen Versuchen unserer Kunden, hervorragend.

Phil: Vielen Dank Sascha und Daniel für eure Zeit! Gibt es noch ein paar Abschlussworte, die du den Lesern gerne mitgeben möchtest?

Daniel: Die meisten Arbeitgeber wissen schon lange, dass sie attraktiv wahrgenommen werden müssen, um Talente an sich zu binden. Dazu mein Tipp: Verstellt euch nicht! Zeigt euch wie ihr seid: einladend, sympathisch, menschlich und authentisch! Diese Nahbarkeit ist wichtig und hilft Bewerbern dabei den entscheidenden ersten Schritt zu gehen.

Phil: Zu guter Letzt das wichtigste, Wie kann man euch am besten erreichen?

Daniel: Online am besten über www.arbeitgeberleben.de oder dm@derpunkt.de. Unter der 0721 51 646 20 kann man mich gerne jederzeit anklingeln!

Sascha: Online unter: www.dreilandmedien.de oder baron@dreilandmedien.de. Gerne auch telefonisch.