Newsletter: Definition und Praxisbeispiele für gute Newsletter

von | Glossar

Newsletter am Laptop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Mit einem Newsletter können Sie Ihre Kunden direkt per E-Mail kontaktieren. Das ist vielleicht der direkteste Weg, Ihre Kunden über einen Rabatt, eine neue Jobposition, ein neues Produkt usw. zu informieren. Newsletter sind genial, um Kunden und Kandidaten regelmäßig an Ihre (Arbeitgeber-)Marke zu erinnern.

Newsletter Definition

Ein Newsletter ist ein Instrument, mit dem Unternehmen und Organisationen relevante und wertvolle Informationen an ihr Netzwerk von Kunden, Interessenten und Abonnenten weitergeben können. Mit Newslettern erhalten Sie direkten Zugang zum Posteingang Ihres Publikums und können so ansprechende Inhalte weitergeben, den Verkauf fördern und die Besucherzahlen auf Ihrer Website erhöhen.

Außerdem lassen sich E-Mail-Kampagnen leicht messen, d. h. Sie können Ihre Fortschritte verfolgen und sinnvolle Anpassungen vornehmen, die zu mehr Erfolg führen.

Was ist der Zweck eines Newsletters?

Die Interaktion mit den Kunden war in der Branche schon immer eine gute Praxis. Der einzige Zweck eines Newsletters besteht jedoch nicht nur darin, sie an Ihre Präsenz zu erinnern.

Der Hauptzweck eines Newsletters ist die Erstellung von Call-to-Action-Botschaften und die Garantie, dass Ihre Botschaft bei Ihren Kunden ankommt, indem Sie sie direkt per E-Mail erreichen. Mit anderen Worten: Sie wollen das Interesse Ihrer Kunden an Ihrer Marke wecken.

So wird ein weiterer Zweck eines Newsletters sichtbar. Wenn Ihre Kunden oder Besucher auf Ihre CTA-Nachrichten reagieren, führt dies zu mehr Traffic auf Ihrer Website. Ein Newsletter ist ein großartiges Instrument für Ihre Besucher, damit sie sich angewöhnen, Ihre Website zu besuchen.

Warum ist ein Newsletter wichtig im E-Mail-Marketing?

Die Verwendung eines Newsletters hat einige Vorteile, die Sie bei keiner anderen Marketingstrategie finden können. Der erste ist, dass Sie mit einer E-Mail den Charakter Ihrer Marke zeigen können. In den sozialen Medien wird von Ihnen erwartet, dass Sie Ihre Botschaft begrenzen.

Das kann dazu führen, dass Ihre Botschaft generisch wird. Über E-Mails können Sie jedoch Botschaften in Ihrem eigenen Stil übermitteln.

Zweitens hat sich der Versand von E-Mails als erfolgsvorsprechend erwiesen, was die Verkaufszahlen und Besucherzahlen angeht. Die Menschen verbringen viel Zeit damit, ihr E-Mail-Postfach zu überprüfen. Es ist ein Ort, den die Menschen häufig besuchen.

Außerdem behaupten die Menschen, dass sie von den ihnen zugesandten E-Mails stärker beeinflusst werden. Es ist wahrscheinlicher, dass sie ihre Kaufentscheidungen auf der Grundlage der ihnen zugesandten E-Mails treffen.

>> Erfahren Sie in diesem Artikel, warum E-Mail Marketing auch im Recruiting erfolgreich sein kann.

Bestandteile eines erfolgreichen Newsletters

Einprägsame Betreffzeilen: Die Betreffzeilen sollten den Empfänger dazu verleiten, die E-Mail zu öffnen.

Konsequent geplante Intervalle: Die in den Newslettern enthaltenen Informationen sollten auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und in regelmäßigen Abständen versandt werden.

Klare Aufforderung zum Handeln: Jeder Newsletter sollte die gewünschte Aufforderung zum Handeln enthalten, um das Ziel zu erreichen.

Mobile Reaktionsfähigkeit: Unternehmen müssen darauf achten, dass ihre Newsletter mobilfähig und für Tablets und Smartphones optimiert sind, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Möglichkeit zur Abmeldung: Newsletter in Opt-out-Form müssen verwendet werden, damit der Abonnent das Gefühl hat, sich abmelden zu können.

Anreize: Angebote werden nicht nur die Aufmerksamkeit der Verbraucher für Ihr Newsletter-Marketing wecken, sondern sie auch zu einem Kauf anregen.

Bedingungen und Konditionen: Fügen Sie einen Link ein, der zu Ihren Datenschutzbestimmungen führt, damit Ihre Abonnenten sicher sein können, dass ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Achtung: Wirksame Newsletter müssen informativ und nicht verkaufsorientiert sein.

Aufbau einer starken Abonnentenliste

Jeder Leser, den Sie zu Ihrer Abonnentenliste hinzufügen, ist eine neue Gelegenheit, einen Lead in einen Kunden zu verwandeln. Nach dem Aufbau des Newsletters selbst ist die Entwicklung einer Strategie zur Gewinnung von Abonnenten der nächste wichtige Aspekt Ihrer Strategie, den es zu berücksichtigen gilt. Im Folgenden finden Sie einige Taktiken, mit denen Sie Ihre Newsletter-Abonnentenliste vergrößern können:

  • Erstellen Sie eine Gated Landing Page: Gated Content wie eBooks und Whitepaper sind äußerst nützlich, um E-Mail-Abonnenten zu gewinnen. Entwickeln Sie eine Landing Page, die eine Vorschau des hochwertigen Inhalts enthält, und bitten Sie die Besucher um ihre E-Mail-Adressen im Austausch für den Download.
  • Verwenden Sie bildbasierte Aufrufe zum Handeln: Fügen Sie Ihren Blog-Beiträgen auffällige CTAs hinzu, um die Besucher zu ermutigen, sich für Ihre Liste anzumelden. Verwenden Sie Bilder und handlungsorientierte Formulierungen, um die Aufmerksamkeit der Blog-Leser zu erregen.
  • Fragen Sie nach E-Mail-Adressen beim Bezahlungsprozess: Menschen, die heute Ihre Produkte kaufen, werden mit größerer Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft bei Ihnen kaufen, als neue Kunden. Holen Sie sich die E-Mail-Adressen Ihrer Kunden, um ihnen Quittungen, Updates und Newsletter zu schicken.
  • Nutzen Sie Testzeiträume: Viele Software-as-a-Service (SaaS)-Unternehmen nutzen Probezeiträume, um potenzielle Kunden zu einem vollständigen Kauf zu bewegen. Fügen Sie ein Newsletter-Opt-in hinzu, wenn sich Besucher für die kostenlose Testphase anmelden.
  • Veranstalten oder sponsern Sie eine Veranstaltung: Webinare, Workshops und Networking-Veranstaltungen sind perfekte Plattformen für den Aufbau Ihres Abonnentenstamms. Bieten Sie ein kostenloses Angebot an, z. B. einen hochwertigen Inhalt, um Anmeldungen zu fördern.
  • Aktualisieren Sie Ihre E-Mail-Signatur: Wenn sich Ihre Vertriebsmitarbeiter regelmäßig per E-Mail an potenzielle Kunden wenden, können Sie mehr Abonnenten gewinnen, indem Sie einen kleinen CTA in die E-Mail-Signatur aller Mitarbeiter einfügen.
  • Konvertieren Sie Ihre Social-Media-Follower: Wenn jemand Ihnen in den sozialen Medien folgt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass er daran interessiert ist, über Ihre Marke per E-Mail auf dem Laufenden zu bleiben. Bewerben Sie die Vorteile Ihres Newsletters – wie z. B. exklusive Inhalte – jeden Monat in ein paar sozialen Netzwerken.

Marketing Bücher, die einen im Beruf und Privat weiter entwickeln

Es gibt sie, die besten Marketing Bücher der Welt. Wenn Sie von den Besten der Besten lernen möchten, habe ich genau die passenden Bücher. Mich haben sie von Grund auf inspiriert, mal schauen, welche großen Ideen Ihnen beim Lesen der Bücher kommen werden.

Shoe Dog

Die offizielle Biografie des NIKE-Gründers.

Hooked

Wie Sie Produkte erschaffen, die süchtig machen.

Growth Hacking

Der Praxisratgeber für Durchstarter im Online-Marketing.

Kostenlose HR-Whitepaper, eBooks und Studien

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Das erhältst du vom HRtalk Newsletter!

• Wertvolles Wissen aus erster Hand.

• Hochkarätige Artikel für deinen Erfolg.

• Regelmäßige Geschenke und Gutscheine.

• Teilnahme an spannenden Gewinnspielen.

• Teil einer dynamischen Community von HR-Experten sein.

Du hast dich erfolgreich eingetragen