Mitarbeiterzufriedenheit 2022 – Wie motiviert sind Arbeitnehmer tatsächlich?

Auf Langfristigkeit angelegte Arbeitsverhältnisse haben sowohl für den Angestellten als auch für das Unternehmen viele Vorteile. Um hierfür eine Basis zu schaffen, ist unter anderem ein hohes Maß an Mitarbeiterzufriedenheit unabdingbar. Was ist Arbeitnehmern aktuell wichtig? Und welche Möglichkeiten gibt es, die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation der Angestellten zu steigern? Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über relevante Fakten und liefern zusätzlich einige Ideen für Maßnahmen mit dem Ziel einer höheren Zufriedenheit Ihrer Angestellten. 

Was ist Mitarbeitern wichtig?

Die zentralen Punkte, die für Angestellte in ihrem Arbeitsleben besonders elementar sind, wandeln sich über die Zeit immer wieder. Hierüber geben Studien zur Mitarbeiterzufriedenheit Aufschluss. Einen aktuellen Einblick liefert das Arbeitsbarometer der Personalvermittlung Randstad des ersten Halbjahres 2022.

Die zentralsten Aspekte

Zu den Aspekten, die für eine Mitarbeiterzufriedenheit besonders relevant sind, gehören hiernach unter anderem: 

  • das Gehalt
  • die Work Life Balance 
  • Flexibilität bei den Arbeitszeiten
  • Flexibilität in Bezug auf den Standort 

Auf Platz 1 der ausschlaggebenden Faktoren für die Zufriedenheit von Angestellten steht hier das Gehalt. 92 % der Befragten halten diesen Aspekt für besonders bedeutsam. In anderen Studien zur Mitarbeiterzufriedenheit der letzten Jahre waren teilweise die flexiblen Arbeitszeiten, der Spaß bei der Arbeit oder ein gutes Arbeitsumfeld der jeweils wichtigste Punkt. 

Den zweiten Platz nimmt die Work Life Balance ein. Sie ist für 85 Prozent der Befragten äußerst bedeutungsvoll. Dieser Umstand ist wenig überraschend: Die Ansprüche der Arbeitswelt an die Angestellten steigen in vielen Sparten. 

In diesem Zusammenhang kommt einem ausreichenden Ausgleich in logischer Konsequenz eine wachsende Bedeutung zu. So kann das Risiko von gesundheitlichen Problemen wie einem Burn-out-Syndrom deutlich gesenkt werden. 

Ein weiterer Aspekt, der Arbeitnehmern wichtig ist, sind flexible Arbeitszeiten. Im Arbeitsbarometer der Personalvermittlung Randstad des ersten Halbjahres 2022 gaben das 79 Prozent der Befragten an. Zum einen hat dies eine Bedeutung für die Work Life Balance, zum anderen profitieren vor allem Menschen, die eine Familie haben, von dieser Möglichkeit. 

Auf Platz vier der bedeutsamsten Faktoren für Arbeitnehmer steht eine Standortflexibilität. Immerhin 63 Prozent der Befragten legen hierauf wert. Solche Umstände lassen eine flexible Lebensplanung zu – zum Beispiel, wenn der Partner oder die Partnerin den Job wechseln oder der Arbeitnehmer selbst Lust auf ein völlig neues Umfeld hat. 

Mitarbeiterzufriedenheit Grafik Randstad
Bildquelle: randstad.de / „Ist die Loyalität der Arbeitnehmer auf einem Tiefpunkt?“

Aktueller Stand der Zufriedenheit bezüglich dieser Faktoren

Wie zufrieden sind die Mitarbeiter bezüglich dieser Punkte in der Alltagsrealität ihres Arbeitslebens? Bei einem Blick auf die entsprechenden Werte zeigt sich eine deutliche Diskrepanz zu den gewünschten Gegebenheiten. 

Nur 72 Prozent der Befragten sind mit ihrem Gehalt zufrieden – das ist ein Unterschied von 20 Prozent zur Anzahl der Personen, die angaben, dass ihnen dieser Aspekt wichtig ist. Etwas geringer ist der Unterschied zwischen den Wünschen und der realen Zufriedenheit beim Thema Work Life Balance: 74 Prozent der Befragten haben das Gefühl, dass diese in ihrem Job gegeben ist. 

Größer ist die Differenz wiederum bei der Flexibilität der Arbeitszeiten. Nur 58 Prozent der Angestellten sind zufrieden mit diesem Aspekt. Das sind 21 Prozent weniger als der Anteil der Personen, die erklärten, dass dieser Punkt für sie eine hohe Relevanz hat. Bezüglich der Flexibilität in Bezug auf den Standort besteht eine ähnlich große Differenz zwischen den Wünschen der Arbeitnehmer und ihrer Alltagsrealität. 

Wie können Sie Ihre Mitarbeiter motivieren? 

Die genannten Punkte geben Ihnen deutliche Anhaltspunkte, wo Sie ansetzen können, um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und somit die Motivation zu steigern. Darüber hinaus gibt es einige weitere Aspekte und Vorgehensweisen, die Ihnen beim Erreichen dieser Ziele eine Hilfe sein können. Dazu gehören: 

  • die Möglichkeit, sich in der Firma weiterzuentwickeln
  • regelmäßiges Feedback und Anerkennung
  • ein hohes Maß an Transparenz
  • sowie die direkte Frage, was sich der jeweilige Mitarbeiter wünscht 

Möglichkeiten der Weiterentwicklung

Viele Arbeitnehmer möchten sich eine Karriere aufbauen, statt auf der Position zu verharren, mit der sie ins Arbeitsleben gestartet sind. Daher kann es sinnvoll sein, Ihren Angestellten von Anfang an Chancen für eine berufliche Entwicklung in Aussicht zu stellen. 

Diese Optionen können Sie zum Beispiel durch einen Aufstieg in der Abteilung, die Möglichkeit des Einnehmens einer Führungsposition, einen potenziellen Wechsel in ein anderes spannendes Gebiet im Unternehmen und/oder durch Weiterbildungen auf Ihre Kosten offerieren. So findet der Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen alles vor, was er für eine erfüllte Karriere benötigt. Ein Wechsel wird dadurch überflüssig. 

Feedback, Anerkennung und Transparenz

Mitarbeiterzufriedenheit Gespräch
Bildquelle: stock.adobe.com / nenetus (#478175910)

Ein weiterer relevanter Punkt ist regelmäßiges Feedback. So hat der Mitarbeiter jederzeit das Gefühl, zu wissen, wie seine Arbeit aufgenommen und bewertet wird. Wichtig ist vor allem die Art, wie das Feedback gegeben wird. Es kommt auf ausreichendes Fingerspitzengefühl an. Im Netz finden Sie Tipps und eine Methode, mit der sich ein Feedbackgespräch umsetzen lässt

Auch abseits der Feedbackgespräche dürfen Sie Ihren Angestellten regelmäßig Anerkennung für die Leistungen zukommen lassen. Diese können Sie durch lobende Worte sowie durch kleine Aufmerksamkeiten deutlich machen. 

Zudem spielt Transparenz eine fundamentale Rolle. Das gilt unter anderem bezüglich des Feedbacks, der Arbeitsabläufe und verschiedener Entscheidungen, die in Ihrem Unternehmen getroffen werden. So vermeiden Sie Missverständnisse, die zu Frustrationen und am Ende zur Abwanderung des Angestellten führen können.  

Die Frage nach den individuellen Wünschen 

Schlussendlich haben Sie die Option, Ihre Angestellten nach ihrer aktuellen Zufriedenheit und ihren individuellen Wünschen ganz direkt zu fragen. So vermeiden Sie, dass Sie wichtige Punkte übersehen. 

Gleichzeitig hat das den Vorteil, dass andere Mitarbeiter von den Ideen und Vorstellungen einzelner Angestellter profitieren können. Sie verbessern und aktualisieren Ihre Maßnahmen zur Mitarbeiterzufriedenheit stetig. 

Fazit 

Essenzielle Faktoren für eine umfassende Mitarbeiterzufriedenheit sind laut einer aktuellen Studie das Gehalt, die Work Life Balance sowie Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten und den Standort. Die reale Zufriedenheit in diesen Bereichen ist deutlich geringer als der Prozentsatz der Befragten, für den die Aspekte eine große Bedeutung haben. Neben der Umsetzung dieser Punkte in Ihrem Unternehmensalltag können Sie als Arbeitgeber durch Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, Transparenz sowie Anerkennung für die Leistungen die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter steigern.

Quelle Headerbild: stock.adobe.com / zorandim75 (#204475146)

Das könnte dich auch interessieren