Damit ein Unternehmen erfolgreich sein kann, müssen Arbeitgeber ihre besten Mitarbeiter an Bord behalten. Dies ist das Ziel der Mitarbeiterbindung: die konzertierten Bemühungen eines Unternehmens, das vorhandene Personal zu halten.

Was bedeutet Mitarbeiterbindung?

Mitarbeiterbindung (eng. Employee Retention) bezieht sich auf die verschiedenen Richtlinien und Praktiken, die es den Mitarbeitern ermöglichen, über einen längeren Zeitraum in einer Organisation zu bleiben. Jede Organisation investiert Zeit und Geld, um einen neuen Mitarbeiter vorzubereiten, ihn zu einem für das Unternehmen einsatzbereiten Material zu machen und ihn auf den gleichen Stand wie die bestehenden Mitarbeiter zu bringen. Die Organisation ist völlig ratlos, wenn die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlassen, sobald sie vollständig ausgebildet sind. Bei der Mitarbeiterbindung werden die verschiedenen Maßnahmen berücksichtigt, die ergriffen werden, damit ein Einzelner Mitarbeiter so lange wie möglich in einer Organisation bleibt.

Formel für die Mitarbeiterbindungsrate:

Mitarbeiterbindungsrate = ((Gesamtanzahl der Mitarbeiter – Gesamtanzahl der Mitarbeiter die gegangen sind)/ Gesamtanzahl der Mitarbeiter)*100

Was ist eine Strategie zur Mitarbeiterbindung?

Strategien zur Mitarbeiterbindung sind Praktiken, die eine Organisation anwendet, um ihre Mitarbeiter zu halten (z.B. durch Vergütung, Richtlinien, Sozialleistungen, Vergünstigungen im Büro usw.). Die Hauptabsicht eines Unternehmens bei der Planung dieser Strategien ist die Minimierung der Mitarbeiterfluktuation, d.h. der Anzahl der Mitarbeiter, die ein Unternehmen während eines bestimmten Zeitraums verlassen.

Auch wenn eine geringe Fluktuationsrate je nach Art der jeweiligen Branche gesund sein kann, können höhere Prozentsätze sowohl in Bezug auf Geld als auch Zeit teuer sein. Die Ersetzung eines Mitarbeiters kann teuer sein und je nach Position etwa 6 bis 9 Monatsgehälter kosten. Der Verlust leistungsstarker Mitarbeiter kann sich auch auf die Teamproduktivität und die Arbeitsmoral der Mitarbeiter auswirken, da dies Anpassungen der täglichen Abläufe und Workflows einer Abteilung oder eines Teams erfordert – insbesondere wenn der ausscheidende Mitarbeiter ein Manager oder höher ist.

Booklet 131+ Recruting Hacks kostenlos downloaden

Gründe, warum Mitarbeiterbindung für eine Organisation wichtig ist

Dies sind die wichtigsten Vorteile effektiver Strategien zur Mitarbeiterbindung:

  • Anhaltender Produktivitätsfluss: Fachkräfte, die für lange Zeiträume in einem Unternehmen arbeiten, stellen einen erheblichen Mehrwert für das Unternehmen dar. Sie verstehen die Vision des Unternehmens auf einer tiefen Ebene und wissen gut, wie sie die Erwartungen ihrer Rolle erfüllen können. Darüber hinaus haben sie sich alle wichtigen Fähigkeiten angeeignet, die zur effektiven Erfüllung der täglichen Aufgaben erforderlich sind.
  • Geringere Kosten für das Unternehmen: Die Beibehaltung qualifizierter und zuverlässiger Mitarbeiter ist für ein Unternehmen finanziell vorteilhaft. Die Suche, Anwerbung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist teuer und zeitaufwendig, wobei die durchschnittlichen Ausgaben 14.936 € erreichen können und die durchschnittliche Wiederbeschaffungszeit 94 Tage beträgt. Bei geringeren Kosten der Mitarbeiterfluktuation haben Unternehmen mehr Mittel, um in andere Unternehmensbereiche zu investieren.
  • Geringere Schulungszeit: Langfristig beschäftigte Mitarbeiter sind gut ausgebildet und fühlen sich sicher, ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen. Sie haben effektive Kommunikationskanäle mit ihrem Vorgesetzten und ihren Kollegen aufgebaut und wissen, wie sie ihre Projekte pünktlich abliefern können. Neue Mitarbeiter benötigen Schulung und Zeit, um sich an die neue Umgebung und ihre Anforderungen anzupassen, was die Produktivität des Teams vorübergehend belasten kann.

Wie kann man als Arbeitgeber Mitarbeiter binden?

Nachdem wir die Definition der Mitarbeiterbindung und ihre Bedeutung untersucht haben, wollen wir uns ansehen, auf welche Bereiche sich die meisten Unternehmen bei der Ausarbeitung von Strategien und Programmen zur Mitarbeiterbindung normalerweise konzentrieren:

  • Entlohnung und Sozialleistungen: Sie können einen guten Kandidaten anziehen, indem Sie ihm ein konkurrenzfähiges Gehalt und grundlegende Leistungen anbieten (z.B. Rabatte für Wellnessprogramme), aber das ist oft nicht genug Anreiz für ihn, um bei Ihnen zu bleiben. Mitarbeiter auf der Grundlage ihrer Leistung mit Gehaltserhöhungen, Boni oder wohlüberlegten Geschenken zu belohnen, zeigt anschaulich, dass Sie ihre Bemühungen und den Wert, den sie Ihrem Unternehmen bringen, anerkennen.
  • Ein schönes Arbeitsumfeld: Wenn Sie das Büro Ihres Unternehmens organisieren, denken Sie daran, dass es das “zweite Zuhause” Ihrer Mitarbeiter sein wird. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern kostenlose Snacks und Mittagessen an, zusammen mit anderen Vergünstigungen, um das Leben im Büro zu verbessern und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu steigern. Sie organisieren auch Teambildungsaktivitäten zur Unterstützung gesunder Beziehungen am Arbeitsplatz, sowohl mit Teamkollegen als auch mit Teamleitern. Neue Ergänzungen zu den organisatorischen Richtlinien, wie z.B. Telearbeit, unterstreichen auch das Bemühen des Unternehmens, die Work-Life-Balance der Mitarbeiter zu fördern.
  • Schulung und Karriereentwicklung: Das Angebot von Lern- und Schulungsmöglichkeiten ist ebenfalls ein großer Motivator für die Mitarbeiterbindung. Mitarbeiter können sich neues Wissen aneignen, indem sie interessante Seminare und Kurse besuchen, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Es ist normal, dass Langzeitmitarbeiter mit neuen Methoden und Spezialisierungen experimentieren wollen. Das bringt eingefahrene Routinen ins Wanken und motiviert sie, sich in ihrer Rolle weiterzuentwickeln.
  • Klare Kommunikation: Wenn Sie Ihren Mitarbeitern wichtige Informationen mitteilen, z.B. über Gehaltserhöhungen oder eine neue Arbeitsaufgabe, achten Sie darauf, dass Sie alle wichtigen Details klar erläutern und wenn möglich auf einschlägige Richtlinien verweisen. Mitarbeiter könnten durch unklare Botschaften und Erwartungen verwirrt werden und Schwierigkeiten haben, entsprechend zu reagieren. Erstellen Sie nützliche Dokumente und Richtlinien und verteilen Sie sie an die Mitarbeiter, um solche Gefahren zu vermeiden.