Employee Engagement: Bedeutung, Vorteile und Definition

Mitarbeiterengagement (engl. Employee Engagement) ist ein Ansatz am Arbeitsplatz, der für alle Mitglieder einer Organisation die richtigen Bedingungen schafft, damit sie jeden Tag ihr Bestes geben können, sich den Zielen und Werten ihrer Organisation verschrieben haben, motiviert sind, zum Erfolg der Organisation beizutragen und ein gesteigertes Gefühl des eigenen Wohlbefindens haben.

Das Mitarbeiterengagement basiert auf Vertrauen, Integrität, gegenseitigem Engagement und Kommunikation zwischen einer Organisation und ihren Arbeitnehmern. Es ist ein Ansatz, der die Chancen auf geschäftlichen Erfolg erhöht und zur Leistung, Produktivität und zum Wohlbefinden der Organisation und des Einzelnen beiträgt. Sie variiert von gering bis groß.

Inhalt

  1. Was bedeutet Mitarbeiterengagement als Arbeitnehmer?
  2. Was bedeutet Mitarbeiterengagement für Arbeitgeber?
  3. Warum ist Mitarbeiterengagement wichtig?
  4. Wie der psychologische Vertrag zwischen dem Mitarbeiter und dem Unternehmen das Engagement definiert
  5. Was ist der Unterschied zwischen einem zufriedenen und einem engagierten Mitarbeiter?
  6. Was Employee Engagement nicht ist!
  7. Buchempfehlungen zu Employee Engagement

Was bedeutet Mitarbeiterengagement als Arbeitnehmer?

Das Engagement der Mitarbeiter bedeutet, morgens aufzustehen und zu denken: „Toll, ich gehe zur Arbeit. Denn Ich weiß, was ich heute tun habe. Habe ein paar tolle Ideen, wie ich es wirklich gut machen kann. Ich freue mich darauf, das Team zu sehen und ihnen dabei zu helfen, heute gut zu arbeiten.

Beim Mitarbeiterengagement geht es darum, die eigene Rolle in einer Organisation zu verstehen und sich dort, wo sie dem Zweck und den Zielen der Organisation entspricht, zu erkennen und zu motivieren.

Haben sie ein klares Verständnis davon, wie eine Organisation ihren Zweck und ihre Ziele erfüllt, wie sie sich verändert, um diese Ziele besser zu erfüllen und eine Stimme auf ihrem Weg zu erhalten, um Ideen und Ansichten zu äußern, die dann bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden.

Wichtig ist, dass Ihre Mitarbeiter, als vollwertiges Mitglied in das Team einbezogen zu werden. Sie sich auf klare Ziele konzentrieren können, Vertrauen haben und befähigt werden, regelmäßiges und konstruktives Feedback zu erhalten, bei der Entwicklung neuer Fähigkeiten unterstützt zu werden, für die Leistung zu danken und anerkannt zu werden.

Engagierte Organisationen haben starke und authentische Werte, mit klaren Beweisen für Vertrauen und Fairness, die auf gegenseitigem Respekt basieren, wobei gegenseitige Versprechen und Verpflichtungen – zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer – verstanden und erfüllt werden.

Was bedeutet Mitarbeiterengagement für Arbeitgeber?

Beim Mitarbeiterengagement geht es um positive Einstellungen und Verhaltensweisen, die zu besseren Geschäftsergebnissen führen und zwar so, dass sie sich gegenseitig auslösen und verstärken.

Es ist wichig, dass Mitarbeiter Stolz und Loyalität empfinden, dass sie für Ihr Unternehmen arbeiten, dass sie ein großer Fürsprecher des Unternehmens gegenüber Ihren Kunden, Nutzern und Auftraggebern sind, dass sie sich die Mühe machen, eine Arbeit zu Ende zu bringen.

Mitarbeiterengagement geht es auch darum, das Wissen und die Ideen der Mitarbeiter zu nutzen, um Ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und Ihre Arbeitsweise innovativ zu gestalten.

Verrtiefen Sie das Engagement Ihrer Mitarbeiter, so dass weniger Urlaub, weniger Krankmeldungen, weniger Unfälle, weniger Konflikte und Beschwerden auftreten und die Produktivität steigt.

Treffen Sie Maßnahmen für Ihr Unternehmens, die im Einklang mit den Werten des Unternehmens stehen. Es geht um gehaltene Versprechen oder um eine Erklärung, wenn sie nicht eingehalten werden können.

Warum gute Mitarbeiter lündigen finden Sie in diesem Artikel.

Warum ist Mitarbeiterengagement wichtig?

Das Engagement der Mitarbeiter geht über Aktivitäten, Spiele und Veranstaltungen hinaus. Denn sas Engagement der Mitarbeiter fördert die Leistung des Unternehmens. Engagierte Mitarbeiter betrachten das gesamte Unternehmen und verstehen ihren Zweck, wo und wie sie sich einfügen. Denn dies führt zu einer besseren Entscheidungsfindung. Organisationen mit einer engagierten Belegschaft übertreffen ihre Konkurrenz. Sie haben einen höheren Gewinn pro Aktie (EPS) und erholen sich nach Rezessionen und finanziellen Rückschlägen schneller. Engagement ist ein Hauptunterscheidungsmerkmal, wenn es um Wachstum und Innovation geht. Wenn Sie die Bedürfnisse Ihres Unternehmens besser verstehen möchten, ist die Durchführung einer Umfrage zum Mitarbeiterengagement von entscheidender Bedeutung. Dies ist nicht dasselbe wie eine Zufriedenheitsumfrage.

Außerdem haben sich die Erwartungen der Mitarbeiter geändert. Mobile berufliche Karrieren sind viel häufiger als „Job für Lebenslängliche“. Die Bindung von Spitzentalenten an das Unternehmen ist schwieriger als früher. Denn ein Unternehmen, das über eine effektive Strategie der Mitarbeiterbindung und eine hoch engagierte Belegschaft verfügt, ist eher in der Lage, Spitzenkräfte zu halten und neue Talente anzuziehen. Erfolgreiche Unternehmen sind werteorientiert mit einer mitarbeiterzentrierten Kultur.

Wie der psychologische Vertrag zwischen dem Mitarbeiter und dem Unternehmen das Engagement definiert

Der psychologische Vertrag hat den größten potentiellen Einfluss auf das Employee Engagement, aber auch auf die gesamte Mitarbeitererfahrung. Denn in unseren Herzen sind die Ideen, Hoffnungen und Träume verborgen, die uns wirklich definieren. Diese Erwartungen sind Teil des psychologischen Vertrags. Der psychologische Vertrag ist der ungeschriebene, implizite Satz von Erwartungen und Verpflichtungen, der die Bedingungen für den Austausch in einer Beziehung definiert.

Was ist der Unterschied zwischen einem zufriedenen und einem engagierten Mitarbeiter?

Viele Führungskräfte glauben fälschlicherweise, dass eine Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter erhöht. Zufriedenheit ist transaktional und vertraglich bedingt. Als Gegenleistung für ihre Arbeit versprechen Sie, den Mitarbeitern die Grundlagen bereitzustellen: Vergütungen, Werkzeuge und Ressourcen, physische Sicherheit, Würde und Respekt. Sowohl die Organisation als auch der Mitarbeiter müssen weiterhin konstante Einzahlungen in die Beziehung „Bankkonto“ leisten.

Zufriedene Mitarbeiter werden so viel Mühe aufwenden, wie sie entschädigt werden und nicht mehr. Sie liefern, was von ihnen verlangt wird, solange Sie Ihren Teil der Vereinbarung einhalten. Sie tauchen auf und machen ihre Arbeit, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass sie zu anderen Job-Angeboten nein sagen würden.

Was Employee Engagement nicht ist!

Employee Engagement kann nicht durch einen mechanistischen Ansatz erreicht werden, der versucht, durch Manipulation des Engagements und der Emotionen der Mitarbeiter einen Ermessensspielraum zu gewinnen. Denn Mitarbeiter durchschauen solche Versuche sehr schnell und können zynisch und desillusioniert werden.

Buchempfehlungen zu Employee Engagement

Ich habe mich mal hingesetzt und ein paar Bücher herausgesucht, die zu einem wirklich gut bewertet sind und zu anderem mich auch berzeugt haben. Hierbei handelt es sich auch um Affiliate-Links, das hat keinen Nachteil für dich. Es ist quasi eine kleine Belohnung/Spende für meine Arbeit.

So wird Ihr Unternehmen zum wertvollen Arbeitgeber

Ein ganzheitlicher Blick auf nachhaltigen Erfolg.

Employee Engagement

A Practical Introduction (HR Fundamentals) – Englische Version.

Employee Engagement For Dummies

The easy way to boost employee engagement. Englische Version.

Das könnte dich auch interessieren