Was ist Storytelling?

Storytelling beschreibt die soziale Aktivität des Geschichtenerzählens. Entscheidende Elemente einer Geschichte sind Handlung, Charaktere und überraschende Blickwinkel. Der Begriff “Storytelling” kann sich auf das verbale Erzählen von Geschichten und im weiteren Sinne auf die Techniken beziehen, die in den Medien verwendet werden, um die Geschichte eines Unternehmens oder Produkts zu erzählen.

Im Marketing und Design wird das Storytelling auch als eine Technik verwendet, um Einblick in die Benutzer zu gewinnen, Empathie mit den Benutzern aufzubauen und emotionalen Zugang zu erhalten. Bei Geschichten setzen Designer Themen, Inszenierungen, Plots und andere Techniken ein, um die Attraktivität ihres Angebots zu erhöhen.

Was sind Geschichten?

Geschichten sind oft faszinierend und in der Regel immer mit Happy End. Von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter fühlen sich die Menschen von den Geschichten und den Lektionen, die sie lehren, von den Reisen und dem gewonnenen Wissen angezogen, verbunden mit der Möglichkeit, unsere Fantasie zu entfesseln.

Geschichten zelebrieren die Kultur und sind ein Beweis für das Leben, das vor dem heutigen Tag geführt wurde und bevor alles aufgezeichnet werden konnte. Viele Menschen erinnern sich an den wunderbaren Grundschullehrer, der Geschichten darüber erzählte, was er erlebt und gelernt hatte und vergessen den langweiligen Lehrer, der nie Geschichten erzählte. Menschen sind soziale Geschöpfe mit der Sprache als ultimativem Kommunikationsmittel. Im Wesentlichen ist das Geschichtenerzählen also die älteste Form der Wissensvermittlung.

Booklet 131+ Recruting Hacks kostenlos downloaden

Was ist das allgemeine Ziel des Storytellings?

Es gibt mehrere Auswirkungen des Storytellings und diese sind repräsentativ für seine Ziele. Diese Gründe werden im Folgenden erläutert.

1. Vereinfachung

Gute Geschichten stärken abstrakte Konzepte, die schwer verständlich sind und vereinfachen komplexe Botschaften. Jeder hat irgendwann einmal Verwirrung erfahren, wenn er versucht hat, eine neue Idee oder ein neues Konzept zu verstehen. Dann können Geschichten hilfreich sein. Eine Geschichte hilft, ein Konzept besser zu verstehen, wie zum Beispiel im Unterricht mit einem mathematischen Problem.

Ein gutes Beispiel für ein Unternehmen, das diese Technik effektiv anwendet, ist Apple. Computer und neue Technologien sind komplex zu erklären und den Verbrauchern zu beschreiben. Durch Geschichten zeigen sie den Benutzern genau, wie die Produkte von Apple ihr Leben verbessern können. Kein technischer Fachjargon, sondern einfach zuordenbare Informationen über die Nutzung des Geräts oder der Dienstleistung.

2. Geschichten vereinen Menschen

Die Geschichten werden in allen Sprachen erzählt und oft in allen Teilen der Welt verstanden. Jeder kennt die Geschichte über den Helden oder den Underdog. Das Teilen und Teilhaben an einer Geschichte kann selbst den unterschiedlichsten Menschengruppen ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln. Dies wird durch die Welt, die von einer Vielzahl von Menschen geteilt wird, noch verstärkt. Trotz Sprache, politischer Vorlieben, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion verbinden Geschichten Menschen, indem sie unsere Gefühle und die Reaktion auf diese Gefühle zum Ausdruck bringen.

3. Geschichten inspirieren

Geschichten sind rein menschlich und dasselbe gilt für Marken und Unternehmen. Wenn Marken authentisch werden und eine exklusive und persönliche Geschichte erzählen, bringt dies den Verbraucher näher an die Marke heran.

Marken inspirieren und motivieren, weil sie Emotionen ansprechen. Letztendlich wird dies zu Taten führen; vorzugsweise zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung. Geschichten fördern auch die Markentreue. Eine Geschichte um eine Marke oder ein Produkt herum zu kreieren, fügt nicht nur einen menschlichen Faktor hinzu, sondern bringt auch die Organisation auf eine höhere Ebene.

GoPro ist ein Beispiel für ein Unternehmen, das sich in dieser Hinsicht auszeichnet. GoPro verkauft kleine Sportkameras, mit denen alle Arten von Sportaktivitäten aufgezeichnet werden können. Dank ihrer geringen Größe sind sie sehr einfach zu bedienen und liefern spektakuläre Bilder. GoPro verwendet das von Amateuren aufgenommene Filmmaterial, um eine Geschichte zu erzählen. Letztendlich inspirieren diese Filmclips nicht nur sportinteressierte Menschen, sondern die spektakulären Geschichten regen die Verbraucher dazu an, eine Kamera zu kaufen, mit der sie auch solches Filmmaterial aufnehmen können.

Was ist das Ziel von Storytelling bei Unternehmen?

Unternehmen gehen über das bloße Anbieten von Produkten und Dienstleistungen im Austausch gegen Geld hinaus. Wie wichtig es ist, eine starke Marke aufzubauen, können Sie im Artikel “Employer Branding” nachlesen. Beim Aufbau der Markengeschichte ist es wichtig zu betonen, wofür die Marke steht, was die Stimme der Marke ist und warum sie für die Öffentlichkeit wichtig ist. Storytelling ist keine erfundene Geschichte, sondern vielmehr der Grund für die Existenz eines Unternehmens, warum diese Produkte oder Dienstleistungen angeboten werden und warum das Unternehmen voller Geschichten das tut, was es tut.

Storytelling könnte ein Ziel in einem bestimmten Projekt sein, aber auch eine Möglichkeit, Inhalte zu schreiben, indem persönliche und bestehende Geschichten mit der Marke verbunden werden. Doch nicht jeder Inhalt erzählt eine Geschichte. Manchmal sollte der Inhalt rein informativ sein. Gute Geschichten sprechen nicht direkt über ein Unternehmen, Produkte oder Lösungen. Stattdessen sprechen sie über Bedürfnisse und Emotionen in Bezug auf die Marke.

Geschichten entwickeln sich ständig weiter und oft kommt es zu spontanen Veränderungen, wenn Geschichten in einer Gemeinschaft, einem Mem oder einem Ereignis zirkulieren.

Was ist eine effektive Storytelling Methode?

Geschichten müssen persönlich sein, um Anziehungskraft zu erzeugen. Bei der Entwicklung von Geschichten für geschäftliche Zwecke ist es wichtig, Folgendes im Hinterkopf zu behalten.

Denken Sie darüber nach, wie eine Marke entstanden ist. Was war die Inspiration für die Schaffung der Marke? Und was ist die persönliche Mission des Geschäftsführers? Es ist wichtig, diese Elemente mit den Bedürfnissen und Emotionen der Öffentlichkeit zu verbinden. Die Geschichte muss fesselnd und so sachlich korrekt wie möglich sein. Kundengeschichten haben die höchste langfristige Wirkung. Das liegt daran, dass sich Geschichten entwickeln und anderen erzählt werden.

Der Kunde muss die Hauptfigur in der Geschichte sein. In diesem Fall ist das Unternehmen nur der unterstützende Faktor, der dem Kunden die Optionen und Werkzeuge bietet, um erfolgreiche Lösungen zu schaffen.

Arten des Storytelling

Geschichten können über so ziemlich alles gebaut werden, aber sie lassen sich besonders effektiv auf folgende Weise anwenden.

1. Testimonials

Das Testimonial eines Kunden kann für ein Unternehmen eine mächtige Waffe sein, um Kundenloyalität aufzubauen. Das Testimonial muss auf die richtige Art und Weise erzählt werden. Ein Zeugnis von nur wenigen Sätzen ist schnell vergessen, aber die Leser werden sich an eine Geschichte erinnern, die mit dem persönlichen Leben und den persönlichen Herausforderungen eines Kunden verbunden ist.

2. Spenden

Ein Beispiel. Wenn ein Unternehmen, das Spielzeuge verkauft, eine Kampagne zum Kauf neuer Spielplzeuge für ein lokales Gemeindezentrum sponsert, kann das Unternehmen eine Geschichte darüber schreiben. Eine solche Geschichte würde sich darauf konzentrieren, warum die Spielzeige benötigt werden und wem sie zugute kommen. Die Geschichte muss sich auf einen oder mehrere Empfänger konzentrieren und beschreiben, was die Spende oder Kampagne für sie bedeutet. Achten Sie darauf, dass die Organisation selbst nicht zu viel Lob erhält. Lob sollte immer von einer dritten Partei kommen, nicht von einem Sprecher eines Unternehmens.

3. Wirksame Medien

Jedes Medium kann genutzt werden, um eine Geschichte zu erzählen und zu teilen. Beispiele hierfür sind Blogs, Videos, soziale Kanäle, Multimedia und Printmedien. Jedes Medium ruft beim Publikum eine andere Reaktion hervor, weil es anders funktioniert. Der Schlüssel zum Erfolg eines Mediums ist das Wissen, welche Geschichte auf welchem Medium platziert werden muss. Kurze und aussagekräftige Geschichten/Botschaften funktionieren gut im Internet und im Fernsehen, während Online-Gespräche, Geschichten, Konferenzen und Seminare eine persönliche Bindung zum Leser/Kunden herstellen.