Beeindrucken Sie Menschen, die Ihr LinkedIn-Profil besuchen

LinkedIn ist ein unglaubliches Werkzeug, um mit Kollegen und Fachexprten aus Ihrer Branche in Kontakt zu treten, Ihre Karriere voranzubringen und Ihr berufliches Leben insgesamt zu bereichern. Jeder, der daran interessiert ist, mit Ihnen in Kontakt zu treten oder mit Ihnen zu arbeiten, wird zweifellos zuerst Ihr Profil scannen, weshalb Sie besser darauf achten sollten, dass es den Besucher auch beeindruckt.

Es reicht nicht immer aus, in Ihrem LinkedIn-Profil einfach jedes einzelne Detail über Ihr Berufsleben auszufüllen. Um sich wirklich hervorzuheben und zu beweisen, dass Sie genauso professionell sind wie Sie selbst, müssen Sie über das hinausgehen, wie ein Standard-LinkedIn-Profil aussehen könnte.

Überlegen Sie sich, ob Sie die folgenden Tipps umsetzen sollten, um Ihr Profil zu optimieren und die Besucher mit Ihrer beruflichen Expertise wirklich zu begeistern.

Booklet 131+ Recruting Hacks kostenlos downloaden

1. Laden Sie ein professionell Profilfoto hoch

Es kann verlockend sein, für Ihr Profilbild auf LinkedIn ein Foto von Ihnen bei der Hochzeit, Ihrer Schwester oder sogar das tolle Duckface-Selfie zu verwenden, das Sie letzte Woche aufgenommen haben. Leider kümmern sich die Leute nicht darum, wie gut Sie auf LinkedIn aussehen – ihnen ist es wichtig, wie professionell, einladend und vertrauenswürdig Sie aussehen.

Sie müssen nicht unbedingt einen Fotografen engagieren, um ein paar professionelle Headshots zu machen (obwohl das keine schlechte Idee ist). Alles, was Sie wirklich tun müssen, ist, einen Freund oder einen Kollegen zu bitten, Ihr Smartphone zu benutzen, um ein Headshot von Ihnen bei gutem Licht, natürlich lächelnd und vorzugsweise in Ihrer Arbeitskleidung zu machen.

Ihr Header muss nicht unbedingt Ihr Firmenlogo sein, aber es sollte auch nicht etwas völlig Allgemeines oder Unwichtiges sein (wie ein Stockfoto eines Blumenfeldes, ein Foto Ihres Hundes usw.). Solange es zu Ihrer Tätigkeit und Ihrer beruflichen Geschichte beiträgt, kann es funktionieren.

Tipp: Sie haben kein Foto, das Sie für Ihren Header verwenden können? Dann schauen Sie mal auf Unsplash vorbei oder nutzen direkt Canva. Bei letzterem kann man auch ganz einfach die passende größe für den Header einstellen.

2. Platzieren Sie zielgerichtete Keywords in Ihre Überschrift

Ihre Überschrift erscheint direkt unter Ihrem Namen in Ihrem LinkedIn-Profil und wird dazu verwendet, Ihre Tätigkeit in möglichst kurzen Sätzen zusammenzufassen.

Sie könnten diesen Raum einfach dazu nutzen, Ihre aktuelle Position anzugeben, mehr nicht, aber wenn Sie versuchen, in den Suchergebnissen aufzutauchen, werden Sie so viele relevante Keywords wie möglich verwenden wollen, um Ihre Chancen zu erhöhen, von den richtigen Personen entdeckt zu werden.

Beachte: Ihre Überschrift darf höchstens 120 Zeichen lang sein.

Wenn Ihre Position z.B. so etwas Allgemeines wie “Webstratege” ist, sollten Sie vielleicht auflisten, was immer das bedeutet, um spezifischer zu werden. Eine Überschrift wie diese könnte so aussehen:

Web-Stratege | UX/UI | Front-End-Entwickler | Java-Programmierer

Sie können auch Ihre Position darlegen, gefolgt von einem kurzen Klappentext über Ihre Wirkung. Eine gute Schlagzeile wäre zum Beispiel:

Grafiker: Unternehmen dabei helfen, effektiv zu kommunizieren und ihr Publikum zu begeistern.

3. Verwenden Sie Ihre Zusammenfassung, um die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher zu erlangen

Ihre Profilzusammenfassung ist der erste Abschnitt, der direkt unter Ihren Hauptinformationen erscheint (Name, Profilbild, Überschrift) und ist eine erstklassige Einsicht, um die Besucher zu fesseln. Wenn Sie sich vorstellen möchten, können Sie drei bis fünf kurze Absätze schreiben, die sich auf einige der folgenden Themen konzentrieren:

  • Wie sehr lieben Sie, was Sie tun
  • Wie motiviert Sie sind, großartige Arbeit zu leisten
  • Was hat Ihre Erfahrung Sie gelehrt
  • Ihr idealer Fachmann (Kunde, Klient, Personalvermittler usw.)
  • Ihre Ziele und der Bezug Ihrer aktuellen Arbeit zu diesen Zielen
  • Was Sie von der Zusammenarbeit mit Ihnen erwarten können
  • Mit welchen Arten von Fachleuten Sie gerne zusammenarbeiten

Behalten Sie Ihren Tonfall bei und lassen Sie sich nicht von zu vielen großen Worten leiten. Es soll sich genau so lesen, wie Sie sprechen.

Extra-Tipp: Ziehen Sie in Erwägung, mit einem Aufruf zum Handeln zu enden – z.B. die Zuschauer aufzufordern, Ihre Website zu besuchen, Ihre Empfehlungen zu lesen oder Sie per E-Mail zu kontaktieren.

4. Benutzen Sie die Funktion “Aussprache des Namens hinzufügen”

LinkedIn bietet auch seit Neuestem die Funktion, dass sich Besucher die Aussprache Ihres Namens per Audio anhören können. Diese Funktion können Sie über die LinkedIn-App hinzufügen. Öffnen Sie dafür die App und gehen Sie auf Ihr Profil, hier auf den Bleistift rechts oben tippen und im neuen Fenster auf den Punkt “+ aussprache des Namens Hinzufügen” klicken. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster mit einem Aufnahme-Button. Wenn Sie diesen gedrückt halten, habe sie 10 Sekunden Zeit, Ihren Namen einzusprechen. Im Grunde wie eine Sprachnachricht bei Whatsapp.

Vor allem bei schwierigen Namen helfen Sie Ihren Besuchern, Ihren Namen richtig auszusprechen, wenn Sie dieser vielleicht mal kontaktieren möchte.

Tipp: Mittlerweile wird diese Funktion auch andersweitig genutzt. Einige sagen nämlich, dass Ihr Unternehmen “X” gerade aktiv nach Mitarbeitern sucht und Sie sich über jede Bewerbung freuen. Das wirkt wie eine Signatur für Ihr Profil, in der Sie potenziellen Kandidaten darauf aufmerksam machen, dass Ihr Unternehmen gerade nach Mitarbeitern sucht.

5. Relevante Medien und Links zu Ihrem Bereich “Im Fokus” hinzufügen

Für jede Position, die Sie unter Ihrem Abschnitt “Im Fokus” auflisten, können Sie Mediendateien hochladen oder Weblinks hinzufügen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Arbeit zu präsentieren und einen Nachweis Ihrer Erfahrung auf Ihrem Gebiet anzubieten.

Wählen Sie das Bleistift-Symbol neben jeder Position, die Sie bereits aufgelistet haben, um sie zu bearbeiten und scrollen Sie dann bis zum unteren Rand des Bearbeitungsfeldes. Wählen Sie die Schaltfläche Hochladen, um eine Datei von Ihrem Computer auszuwählen (z.B. ein Bild, ein Video, eine Präsentation oder ein Dokument).

Sie können auch die Schaltfläche Link wählen, um einen Weblink in das angegebene Feld einzufügen und dann zur Bestätigung Hinzufügen wählen.

6. Versenden Sie Personalisierte Anfragen für Empfehlungen

Nichts stärkt Ihre Glaubwürdigkeit so sehr wie Lob und Zeugnisse von anderen. Zwei bis drei gute schriftliche Unterstützungsbekundungen von Kollegen in Ihrem Empfehlungsteil können ausreichen, um die Profilbetrachter von Ihrer fachlichen Kompetenz zu überzeugen.

Um einen Empfehlungsabschnitt hinzuzufügen, wählen Sie oben in Ihrem Profil die blaue Schaltfläche “Profil ergänzen”, gefolgt von Weitere Informationen > Um eine Empfehlung bitten. Sie werden gebeten, den Namen einer Verbindung ersten Grades einzugeben, gefolgt von Ihrer damaligen Beziehung und Position.

Nachdem Sie auf Weiter geklickt haben, haben Sie die Möglichkeit, eine Nachricht einzufügen oder sie mit der Standardnachricht zu senden. Wenn Sie wirklich Ihre Chancen erhöhen wollen, um eine Empfehlung zurück zu erhalten, stellen Sie sicher, dass Sie die Nachricht personalisieren, indem Sie den Empfänger grüßen, ihn höflich fragen, ob er eine Empfehlung schreiben würde, die in Ihrem Profil angezeigt werden soll, und sogar einige Details darüber angeben, was Sie von ihm sehen möchten.

Tipp: Wenn Sie innerhalb einer Woche keine Antwort auf eine Empfehlungsanfrage erhalten, senden Sie anschließend eine private Nachricht an den Empfänger, um ihn zu fragen, ob er die Möglichkeit hatte, sich die Empfehlung anzusehen. Vielleicht brauchen sie nur eine Erinnerung. Sie könnten sogar auf einer anderen Plattform nachfassen, z.B. per E-Mail, wenn Sie es für bequemer halten.

7. Nur wenige Skills hinzufügen und diese relevant halten

Sie können bis zu 50 verschiedene Fähigkeiten in den Abschnitt “Fähigkeiten” Ihres Profils aufnehmen, aber das bedeutet nicht, dass Sie das auch tun sollten. Wenn es um den Abschnitt “Fähigkeiten” geht, ist in diesem Fall weniger gleich mehr.

Wenn Sie zu viele Fähigkeiten einbeziehen, kann dieser Abschnitt unübersichtlich erscheinen und den Betrachtern zu viele Wörter zum Anschauen geben. Sie möchten, dass Ihre wichtigsten Fähigkeiten hervorstechen und Sie möchten, dass mehr Ihrer Verbindungen Sie dafür unterstützen, weshalb es vielleicht notwendig ist, diejenigen herauszuschneiden, die für Sie einfach nicht so wichtig oder relevant sind.

Tipp: Versuchen Sie, nicht mehr als 10 bis 15 Fertigkeiten in Ihren Abschnitt Fähigkeiten aufzunehmen. Das macht das Scannen leicht, so dass die Zuschauer schnell herausfinden können, was Sie wirklich gut können.

8. Schreiben und veröffentlichen Sie Artikel auf LinkedIn

Wussten Sie, dass Sie Artikel auf LinkedIn veröffentlichen können? Artikel, die Sie veröffentlichen, erscheinen je nach den von Ihnen verwendeten Schlüsselwörtern in den Feeds Ihrer Verbindungen und in den Suchergebnissen anderer Personen.

Ihre zuletzt veröffentlichten Artikel erscheinen direkt nach Ihrem Zusammenfassungsabschnitt, so dass jeder, der Ihr Profil besucht, einen auswählen kann, um ihn vollständig lesen zu können. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Wissen und Ihre Fachkenntnisse auf Ihrem Gebiet zu demonstrieren.

Um einen neuen Artikel zu verfassen, navigieren Sie einfach zu Ihrer Registerkarte Home und wählen Sie oben unter dem Feld Statusaktualisierung die Option Einen Artikel schreiben. Es öffnet sich eine neue Registerkarte mit einem Artikel-Editor, mit dem Sie mit der Erstellung Ihres Artikels beginnen können, zusammen mit einem Bild und einer Überschrift.

9. Passen Sie Ihre Profil-URL an

Mit einer benutzerdefinierten URL wird Ihr Profil nicht nur professioneller, sondern auch einfacher freizugeben. Je nach dem Namen oder den Wörtern, die Sie verwenden, hilft sie Ihnen auch dabei, eine Rangfolge für relevante Suchergebnisse sowohl in LinkedIn-Suchen als auch in Suchmaschinen wie Google zu erstellen.

Um Ihre URL zu bearbeiten, navigieren Sie zu Ihrem Profil und klicken Sie auf Öffentliches Profil bearbeiten in der oberen rechten Spalte. Suchen Sie auf der nächsten sich öffnenden Registerkarte oben rechts nach URL bearbeiten und wählen Sie das Bleistift-Symbol neben Ihrer aktuellen URL.

Ihre URL darf nur zwischen 3 und 100 Buchstaben und Zahlen enthalten. Wählen Sie Speichern, wenn Sie fertig sind. Wenn Ihre URL bereits vergeben ist, werden Sie aufgefordert, eine andere URL einzugeben.

10. Nutzen Sie Ihre Email-Signatur

Nutzen Sie jede Möglichekit um Ihr Profil mit anderen zu teilen, damit es wächst. Eine sehr wirksame Methode ist das einbinden Ihres LinkedIn-Profils in Ihre Signatur. Fügen Sie hierfür das LinkedIn Symbol in Ihre Signatur ein und hinterlegen Sie einen Permalink, der direkt zu Ihrem LinkedIn-Profil führt. Sie werden sich wundern, wie schnell Ihre Kontakte zunehmen.

Geheimtipp: Wenn Sie unterwegs sind und einen Interessanten Kontakt treffen, können Sie über Ihre LinkedIn-App einen QR-Code generieren, mit dem sie sich beide sich direkt verbinden können. Dieser befindet sich in der App auf der Startseite, auf der rechten Seite vom Suchfeld.

11. Korrekturlesen und den Müll beseitigen

Wenn Sie erschöpft sind und alles, was Sie können, in Ihrem LinkedIn-Profil ausfüllen, klopfen Sie sich auf die Schulter und machen Sie eine Pause. Sie werden sich etwas Zeit nehmen müssen, um sich Ihr Profil nicht anzusehen, um zu erkennen, was nicht da sein sollte.

Kehren Sie nach mindestens einem Tag zu Ihrem Profil zurück mit der Absicht, es zu bereinigen. Hier sind die wichtigsten Dinge, die Sie betrachten und in Ordnung bringen sollten:

  • Schlechte Rechtschreibung und Grammatik
  • Schlagwörter/ Keywords
  • Große Textblöcke
  • Laufende Sätze
  • Überflüssige Sätze
  • Veraltete und irrelevante Jobs (wie zum Beispiel Ihr allererster Teilzeitjob)
  • Veraltete und irrelevante Bildung (wie z.B. Ihre High School)
  • Veraltete und irrelevante Erfahrungen von Freiwilligen
  • Sekundäre Fertigkeiten

12. Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit, um ein wenig zu interagieren

Sie können sicherlich ein LinkedIn-Profil erstellen und es liegen lassen, aber Sie sollten sich das vielleicht zweimal überlegen, ob Sie das tun wollen. Wenn Sie auch nur 5 bis 10 Minuten pro Tag damit verbringen, auf der Plattform zu interagieren, tragen Sie dazu bei, dass Ihr Profil nicht nur von Ihren Kontakten, sondern auch von Menschen, die nach Ihnen suchen, stärker wahrgenommen wird.

Je aktiver Sie auf LinkedIn sind, desto höher wird Ihr Profil in den Suchergebnissen eingestuft. Der Suchalgorithmus von LinkedIn gibt Profilen von Benutzern, die mehr auf der Plattform interagieren, Vorrang vor Benutzern, die weniger aktiv (oder gar nicht aktiv) sind.

Versuchen Sie, Ihren Status zu aktualisieren, die Beiträge Ihrer Verbindungen zu kommentieren, sie privat zu benachrichtigen und sogar Ihr Netzwerk zu erweitern. Schließlich wäre es ziemlich schade, so viel Aufwand in die Aufwertung Ihres Profils zu stecken, nur damit es weitgehend unbemerkt bleibt.

Tipp: Laden Sie die mobile LinkedIn-Anwendung für iOS oder Android herunter, um die Interaktion bequemer zu gestalten. Machen Sie es, während Sie unterwegs sind, im Laden in der Schlange stehen, auf der Couch sitzen oder wo auch immer Sie möchten.