Corporate Social Yoga. Nachhaltiges Personalmanagement für Unternehmen – so heißt das Buch von Sinah Steiner. Heute habe ich das Vergnügen mit Sinah über Ihr Buch zu sprechen und gehen der Frage auf den Grund, inwieweit sich Yoga positiv auf die Nachhaltigkeit des Personalmanagements auswirkt. Let’s talk!

HRtalk: Hallo Sinah, vielen Dank, dass du dir für das Interview Zeit genommen hast. Stelle Dich bitte den Leser*innen doch kurz vor.

Ich bin Sinah Steiner, 29 Jahre, wohne in München und bin HR-Expertin für nachhaltiges Personalmanagement und Personalentwicklung, Yogalehrerin und Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsexpertin.

HRtalk: Corporate Social Yoga heißt Dein Buch. Wie ist die Idee zu dem Buch entstanden?

Meine Yogaausbildung hat mich in vielerlei Hinsicht inspiriert. In großem Maße auch zu meinem Buch. Durch meine Yogaausbildung in Indien habe ich gelernt, wie man sich mental und körperlich gesund erhält und langfristig aus seiner vollen Kraft schöpfen kann. Ich habe selbst erfahren, wie hilfreich Yoga für meine eigene Stressresilienz, Konzentration, Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung ist.

Große Konzerne wie BMW haben Yoga als Maßnahme bereits integriert. Es fehlte jedoch noch eine fundierte Erklärung der Zusammenhänge von Yoga und dem Erfolg eines Unternehmens. Die Idee war das Potenzial des Yoga mit seiner vielseitigen Wirkung aus unternehmerischer Sicht genauer zu beleuchten und in direkte Beziehung zueinander zu setzen. „Corporate Social Yoga“ erklärt, was ist Yoga genau, was kann es und welche positiven Effekte hat es insbesondere auf den Erfolg einer Organisation. Es wird eine ganzheitliche Brücke in Richtung des sozial nachhaltigen Personalmanagements in einer Zeit der Digitalisierung und Globalisierung geschlagen.

HRtalk: Du sprichst davon, dass der Unternehmenserfolg von seinen Mitarbeitern abhängt. Da bin ich vollkommen da Cour mit. Inwiefern siehst du die Rolle von „Yoga am Arbeitsplatz“ als einen unterstützenden Teil davon?

Die Mitarbeiter sind das Herzstück eines Unternehmens und es ist ganz klar, dass gesunde und glückliche Mitarbeiter produktiver sind als kranke und unglückliche Mitarbeiter.

Alle Prozesse und Maschinen in einem Unternehmen werden stetig weiter entwickelt und so nachhaltig und effizient gestaltet wie nur möglich. Was leider noch nicht weit entwickelt ist oder gänzlich fehlt ist, wie das Herzstück der Organisation – die Mitarbeiter, nachhaltig mit sich umgehen und über längeren Zeitraum produktiv arbeiten können.

Das Wissen des Yoga mit seinen vielseitigen Übungen wie den Körperhaltungen, Atemübungen und Meditationstechniken für Entspannung und Konzentrationsförderung, machen es uns möglich unsere Batterien gezielt während dem Arbeitsalltag wieder aufzuladen. Es braucht keine volle Yogastunde. Es reichen auch schon wenige Minuten, um wieder klare und frische Gedanken zu fassen und den Körper ergonomisch zu entlasten. Nur so ist es letztendlich möglich längere Zeit auf hohem Energieniveau Leistung zu erbringen.

In erster Linie unterstützt Yoga aus unternehmerischer Sicht die Mitarbeitergesundheit auf körperlichem und geistigem Niveau. Dadurch werden Krankheitsausfälle verringert und durch die gezielte Erholungs- und Konzentrationsübungen die Produktivität der Mitarbeiter gesteigert. Die Mitarbeitergesundheit und die Mitarbeiterzufriedenheit wirken sich dann langfristig positiv auf die Mitarbeiterbindung aus. Weiterführend bestärkt es den Teamzusammenhalt durch die gemeinsame Praxis, welcher wiederum in Wechselwirkung mit der Mitarbeiterzufriedenheit steht.

HRtalk: Welche Vorteile hat Yoga explizit für die Mitarbeiter eines Unternehmens?

Kurzfristig liefert es gezielte Entspannungs- und konzentrationsfördernde Methoden, langfristig einen ganzheitlich gesunden Lebensstil mit präventiver Wirkung auf Krankheiten. Darüber hinaus ebnet es den Mitarbeitern Wege in wesentliche Teile der Persönlichkeitsentwicklung wie beispielsweise Achtsamkeit und die positive Psychologie.

HRtalk: Wer sollte sich mit „Corporate Social Yoga“ deiner Meinung nach auseinandersetzen?

Unternehmensgründer, Geschäftsführer, Personalleiter /-entwickler aller Branchen, die nachhaltigen Erfolg für Ihr Unternehmen anstreben. Aber auch für Studenten kann es als elementare Grundlage weiterer Forschungsarbeit auf diesem Gebiet dienen.

HRtalk: Wie nutzt Du Yoga für dich selbst im Arbeitsalltag?

Ich nutze es vor allem wenn ich längere Zeit am Schreibtisch arbeite oder meine Konzentration nachlässt. Ich mache dann zwischendurch kleine Dehneinheiten, Atemübungen, Mudras oder sage mir Mantren gedanklich vor. Ich persönlich arbeite auch viel mit Ayurveda – die Grundlage der yogischen Lebensweise. Das bedeutet vor allem eine gesunde Ernährung und den Einsatz von verschiedenen Heilkräutern, Gewürzen und Ölen entsprechend der ayurvedischen Lehre. Ayurveda kann man ebenfalls ganz einfach in den Arbeitsalltag integrieren.

HRtalk: Hast du für die Leser noch ein paar Abschlussworte?

Vielen Dank für den spannenden Austausch! Weitere Fragen zu meinem Buch beantworte ich sehr gerne via Mail. Wenn du mehr über Ayurveda und/oder Ayurveda-Yoga wissen möchtest, schau gerne auf meiner Website www.yovedamunich.de vorbei oder folge mir @yovedamunich.

Vielen Dank Sinah, dass Du Dir für das Interview Zeit genommen hast. Für alle die es nicht abwarten können, das Buch in den Händen zu halten. Hier findet ihr den direkten Link zum Buch “Corporate Social Yoga. Nachhaltiges Personalmanagement für Unternehmen”.

Corporate Social Yoga. Nachhaltiges Personalmanagement für Unternehmen mit Sinah Steiner beim Yoga

Sinah Steiner

Sinah Maria Steiner
HR-Expertin für nachhaltiges Personalmanagement und Personalentwicklung | Yogalehrerin | Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsexpertin

Lukasstraße 7
81737 München

Telefon: 015151697247
E-Mail: yovedamunich@outlook.com

Website: www.yovedamunich.de
Instagram: @Yovedamunich